AIDA Cruises hat Green Fleet Award bekommen


    AIDA für umweltfreundliches Flottenmanagement mit Green Fleet Award ausgezeichnet – Mit Carsharing spart die Reederei jährlich 1,7 Tonnen CO2 pro Auto ein – AIDA Cruises wurde am 11. September auf der IAA in Frankfurt mit dem Green Fleet Award 2013 für sein umweltfreundliches Flottenmanagement ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vom TÜV Süd verliehen und würdigt die innovativsten und ökonomischsten Ideen für mehr Umweltschutz im Flottenmanagement.

    Monika Griefahn, Direktorin für Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises: „Effiziente und umweltfreundliche Mobilitätskonzepte sind ein wesentlicher Bestandteil unseres Engagements für den Umwelt- und Klimaschutz. Dies umfasst unter anderem den Kauf effizienterer und innovativer Neuwagen, Carsharing und Firmenfahrräder. Allein mit der Umstellung auf Carsharing sparen wir jährlich 1,7 Tonnen CO2 pro Auto ein. Der Green Fleet Award zeigt, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind. Wir nehmen ihn als Ansporn, uns kontinuierlich weiterzuentwickeln.“



    AIDA Green Fleet Award

    AIDA Green Fleet Award



    Auch auf See setzt AIDA Cruises auf eine effiziente und sparsame Flotte. Die derzeit zehn Schiffe verbrauchen durchschnittlich nur 3 Liter Treibstoff pro Person an Bord auf 100 km Fahrt. Die Berechnung und Richtigkeit dieser Aussage wurde vom Germanischen Lloyd bestätigt.

    Das nachhaltige Mobilitätskonzept von AIDA
    Der Fuhrpark aus rund 80 Fahrzeugen am Unternehmenssitz in Rostock entspricht modernsten Standards. So liegt der durchschnittliche Emissionswert der Autoflotte bei lediglich 135 Gramm CO2 auf 100 Kilometern. Darüber hinaus wird der Fuhrpark ab Herbst 2013 durch erste Elektroautos ergänzt. Bei Neubestellungen von Firmenfahrzeugen werden den Mitarbeitern bereits heute auch Erdgasfahrzeuge angeboten. Mit der Nutzung von Carsharing leistet AIDA Cruises einen zusätzlichen Beitrag zum Umweltschutz. Indem das Unternehmen Poolfahrzeuge durch Carsharing-Autos ersetzt, spart es jährlich 1,7 Tonnen CO2 pro Auto ein. Neben der verbesserten Ökobilanz bringt die Umstellung auf das Carsharing-System jedoch auch ganz persönliche Vorteile für die AIDA Mitarbeiter. Die attraktiven Modelle der BMW und Mini-Flotte können auch privat genutzt werden. Darüber hinaus gibt es für die Mitarbeiter von AIDA Cruises noch eine weitere Variante, sich umweltfreundlich und zugleich sportlich fortzubewegen. Am Standort Rostock stellt das Unternehmen seinen Mitarbeitern einen Pool aus 20 Firmenfahrrädern zur Verfügung.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an