Neues Konzept für AIDAcara, AIDAaura und AIDAvita?


    Neues Leben für AIDAaura, AIDAcara und AIDAvitaAIDA Cruises erweitert nicht nur die Flotte mit den Japan-Neubauten. Den Beginn macht AIDAprima im Jahr 2015. Sollten diverse Planungen und Stimmen recht behalten, so wird sich vorher noch mehr ändern in der AIDA Kreuzfahrtflotte. AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita sollen ein neues Konzept innerhalb der Flotte bekommen, allerdings soll sich an diesem Projekt ein weiteres Unternehmen beteiligen. Die kleinen AIDA Kreuzfahrtschiffe sollen exklusiver und ruhiger werden. Die Schiffe sollen umgebaut und umstrukturiert werden, die Bestager sollen sich darauf wohlfühlen und über die Weltmeere fahren. Ich denke das es inhaltlich ein Stück weit in Richtung von TUI Cruises gehen könnte. Ruhiger, exklusiver und wohl auch mit all inclusive. Mehr Bedienrestaurants, mehr Service, weniger Belustigung und Beschallung sollen auch auf dem Plan für die drei kleinen AIDA Schiffe stehen. Hab da so 2-3 Dinge gesehen die schon sehr spannend aussehen und sicher gut am Markt ankommen würden.

    AIDAcara im Nord-Ostsee-Kanal

    AIDAcara im Nord-Ostsee-Kanal



    AIDA Cruises plant bereits seit einiger Zeit an neuen Konzepten für AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita, die Ideen schauen schon sehr interessant aus, ich gehe davon aus das sich die kleinen Schiffe die ohnehin mehr als beliebt sind auch in ihrem neuen Dasein behaupten und beweisen werden.



    Konzeptionell sollen die Aura, Cara und Vita aber doch schon stark abgegrenzt werden vom eigentlichen AIDA Konzept. Die Non-Stop Bespassung und Beschallung soll es wohl nach den Refits nicht mehr geben, ebenso soll es damit nicht nur ruhiger und entspannter sondern auch alles inklusive. Letztlich wohl eine Anlehnung an die Costa neoRiviera, Costa neoRomantica oder die Mein Schiff Flotte – so würde ich das aktuell einschätzen nach Sichtung der ersten Entwürfe und Ideen.

    AIDAaura / © AIDA Cruises

    AIDAaura / © AIDA Cruises

    Alles Inklusive, ruhig und entspannend sollen die Bestager mit den drei kleinen AIDA Kreuzfahrtschiffen über die Weltmeere gleiten. Die neue Konzeptlinie soll aber wohl nicht nur von AIDA allein geführt werden hier soll ein Partner mit im Boot sein. Wer dieser Partner ist, ist relativ einfach denkbar daher lasse ich mich hierzu erstmal nicht aus.

    Die AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita werden sofern die Pläne so in die Tat umgesetzt werden umfangreich umgebaut werden für mehrere Millionen Euro. AIDAcara war ja nun gerade in der Werft für 10 Millionen Euro – das waren dann im Vergleich eher Peanuts. Da soll also richtig Hand angelegt werden und ich denke da darf man sehr gespannt sein.

    AIDAvita fährt wettrennen gegen Hubschrauber :)

    AIDAvita fährt wettrennen gegen Hubschrauber :)

    Wann und ob die Pläne so in die Tat umgesetzt werden ist bisher nicht ganz klar – einen Zeitplan kenne ich nicht. Man macht das wohl noch in aller Ruhe und ohne Druck. Ich denke aber das im Zuge der Indienststellung von AIDAprima und den anderen Japan-Neubauten die ja durchaus über die zwei kommunizierten Einheiten hinaus gehen sollen, auch die Änderungen der kleinen Schiffe am Markt präsentiert werden.

    Möglich wäre auch das man eine neue Marke innerhalb der Carnival Corporation an den Markt bringt und die drei AIDA Schiffe darin ausgliedert. Letztlich gibt es einige Varianten und Ideen die umgesetzt werden könnten. Was letztlich passiert oder nicht wird man sehen. Spannend werden die Veränderungen in jedem Fall.

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an