AIDA zum siebten Mal Top-Ausbildungsbetrieb


    Das führende deutsche Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises hat von der Industrie- und Handelskammer zu Rostock zum 7. Mal in Folge die Auszeichnung zum Top-Ausbildungsbetrieb erhalten. Mit dem Qualitätssiegel wurde das Unternehmen erneut für seine hochwertige, praxisorientierte Ausbildung im Bereich Mechatronik ausgezeichnet.

    Die Ausbildung bei AIDA stellt einen hohen Praxisbezug zur Arbeit an Bord her. Dabei kooperiert AIDA Cruises unter anderem mit dem Schulschiffverein Großherzogin Elisabeth e.V. Zur maritimen Ausbildung der Mechatroniker, Schiffsbetriebstechniker, Nautiker und Schiffselektrotechniker gehört ein mehrwöchiges Praktikum an Bord des Großseglers Großherzogin Elisabeth. Dabei wird die seemännische Grundausbildung vor dem Einsatz an Bord absolviert.



    AIDA Koch bei der Arbeit / © AIDA Cruises

    AIDA Koch bei der Arbeit / © AIDA Cruises



    Im Moment durchlaufen 102 junge Menschen eine Ausbildung oder ein Studium mit nautisch-technischer Ausrichtung bei AIDA Cruises. Für den Studienbeginn am 1. September 2015 sind noch Bewerbungen möglich.

    Der Marktführer für Kreuzfahrten in Deutschland bietet Fach- und Führungskräften an Bord der Schiffe und an Land berufliche Herausforderungen. In den kommenden Jahren wird AIDA Cruises zwei weitere Schiffsneubauten in Dienst stellen und damit im Jahr 2016 über eine Flotte von 12 Schiffen verfügen. Aktuell beschäftigt AIDA Cruises 6.900 Mitarbeiter an Land und an Bord der zehn AIDA Schiffe. Mehr Informationen sind auf www.aida-jobs.de zu finden.

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an