AIDA Bordhospital: Schnelle Hilfe bei Beschwerden auf AIDAcara


    AIDA Bordhospital – Das Krankenhaus auf hoher See – Zwar hofft man dass man es niemals benötigt, aber wenn man es braucht ist man froh wenn es da ist: das Bordhospital auf einem Kreuzfahrtschiff. Bisher hatte ich auch immer das Glück, dass ich mich auf einer Kreuzfahrt noch nie so unwohl gefühlt habe, dass ich hätte zum Arzt gemusst, auf meiner aktuellen Nordland-Kreuzfahrt mit der AIDAcara allerdings plagte mich am gestrigen Tag ein solch penetranter Kopfschmerz, dass ich mir Abhilfe in Form von Tabletten holen musste. Natürlich habe ich die Reiseapotheke Zuhause gelassen so dass ich dem AIDAcara Bordhospital auf Deck 3 mal einen Besuch abstatte.

    Bordhospital auf AIDAcara

    Bordhospital auf AIDAcara



    Das Bordhospital auf der AIDAcara bietet eigentlich alles und ist fast schon wie ein kleines Krankenhaus, denkt man gar nicht, wenn man sich noch nie ernsthaft damit beschäftigt hat.



    Es gibt zwei unterschiedliche Behandlungsräume, ein ganz normaler, wie man es auch vom Hausarzt daheim kennt und einen in dem sogar Röntgen und Ultraschalluntersuchungen durchgeführt werden können. Fast erinnert dieser Raum schon an einen kleinen OP, hier werden unter anderem auch kleinere Chirurgische Eingriffe vorgenommen wie zum Beispiel Platzwunden genäht.

    Neben den Behandlungsräumen gibt es auch noch Patientenzimmer mit typischen Krankenhausbetten, eines auch wirklich für Härtefälle mit Organüberwachunsgeräten, Defibrillator und solchen Dingen, das ist dann das Intensivzimmer.

    Bilder vom AIDA Bordhospital der AIDAcara

    Natürlich verfügt das Bordhospital der AIDAcara auch über eine kleine Rezeption und einen Wartebereich, der wie man auf den nachfolgenden Fotos sieht zum Glück vollkommen leer war.

    Im bordeigenen Krankenhaus werden hauptsächlich Fälle von Seekrankheit, Übelkeit, Stürze, Schnittwunden und andere Beschwerden dieser Art behandelt. Sollte es zu lebensbedrohlichen oder sehr ernsthaften Situationen kommen behandeln die Ärzte und Schwestern an Bord den Patient bis zum nächsten Hafen wenn dieser zeitnah erreicht werden kann, wo dieser dann aus Sicherheitsgründen ausgeschifft und in ein Krankenhaus verlegt wird. Ansonsten wird der Patient per Helikopter abgeholt und ins Krankenhaus geflogen.

    Auch wenn man es hoffentlich nie braucht, ist es dennoch beruhigend dass es ein Bordhospital gibt. Man sollte allerdings bedenken, dass die Behandlungen nicht ganz günstig sind, meine kurze Bitte nach ein paar Kopfschmerztabletten kostet mich knapp 40 Euro. Die Kosten hierfür sind weder im Reisepreis inbegriffen noch werden sie von der normalen Krankenversicherung übernommen. Daher sollte man immer wenn man auf Reisen geht auch eine entsprechende Reisekrankenversicherung abschließen die im Fall der Fälle die Kosten übernimmt. Bedenken sollte man aber auch hier, dass die Kosten zunächst von einem vorgelegt werden müssen und erst anschließend ersetzt werden.

    AIDA Bordkrankenhaus ab




    Schau Dir unsere Videos an