AIDAcara: Notausschiffung und Leiche an Bord


    Auf der aktuellen Kanaren-Kreuzfahrt von AIDAcara gab es gleich zwei unschöne Vorfälle. Zum Einen musste ein Passagier wegen einer fiebrigen Erkrankung notausgeschifft werden, ein weiterer Passagier verstarb an Bord wenige Zeit später eines natürlichen Todes, so jedenfalls die Aussage in den Medien.

    Um welche Erkrankung es sich genau handelt ist nicht geklärt, der Kanaren Express spricht lediglich davon, dass es sich um zwei ausländische Männer gehandelt haben soll.



    AIDAcara Leiche an Bord und medizinische Notausschiffung

    AIDAcara Leiche an Bord und medizinische Notausschiffung



    Kapitän Lars Krüger hatte die Behörden in Santa Cruz um Hilfe gebeten, da ein Passagier mit starkem Fieber an Bord war, diesen hat man notausgeschifft in Santa Cruz und von örtlichen Rettungskräften in das Krankenhaus nach Rambla transportieren lassen.

    Kurze Zeit später ist ein Passagier an Bord gestorben, der dann unmittelbar nach dem Vorfall ebenso an Land einem Beerdigungsinstitut übergeben wurde. Bisher geht man von einem natürlichen Tod aus. Eine Obduktion wurde laut Medienberichten angeordnet und wird Aufschluss über die Todesursache bringen.

    Die AIDAcara befindet sich aktuell auf einer 14 Tage Kanaren Kreuzfahrt und ist heute im Hafen von Arrecife auf Lanzarote. Die aktuelle Route führt das erste AIDA Kreuzfahrtschiff noch nach Puerto del Rosario mit einer Übernachtung im Hafen, bevor die Reise am Montag den 9.2. in Las Palmas beendet wird.

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an