AIDAdiva kann nicht in Antalya anlegen: Passagierwechsel im Rettungsboot


    Wegen Starkwinden mit über 40 Knoten Geschwindigkeit, was in etwa 74 km/h entspricht kann AIDAdiva heute nicht im Hafen von Antalya festmachen. An sich ist das kein Problem und passiert öfter Mal in diversen Kreuzfahrthäfen der Welt. Spannend dabei ist das AIDAdiva heute einen Wechseltag hat. Die Ausschiffung muss demnach über die Tenderboote (Rettungsboote) erfolgen und dauert entsprechend deutlich länger als über die Gangway an der Pier. So muss jeder Passagier ausgebootet werden, das Gepäck natürlich ebenso.

    Da man zeitlich nicht alle Gäste pünktlich von Bord bekommt und einige Passagiere dadurch ihren Flug verpassen, hat AIDA Cruises Hotelkontingente in umliegenden Hotels eingekauft und bringt dort die Passagiere welche ihren Flug nicht erreichen unter. Die Rückflüge für diese Passagiere werden zeitgleich neu eingekauft, damit die Gäste auch zeitnah wieder in die Heimat fliegen können.



    Hier zeigt sich dann auch mal wieder das es durchaus sinnvoll ist die Flüge beziehungsweise Flugpakete der Reederei zu nutzen. In wie weit man nun allein gelassen wird wenn man sich die Flüge selbst eingekauft hat weiss ich nicht. Im Regelfall steht man mit dem Problem dann nun aber auch erstmal allein da, da die Reederei sich natürlich nur um die Flüge kümmert die sie im Paket mit der Kreuzfahrt verkauft haben. (Update weiter unten)

    AIDAdiva Tenderboot (Rettungsboot)

    AIDAdiva Tenderboot (Rettungsboot)



    AIDA Cruises meldete dazu auch Nachfrage eines Facebook-Fans folgendes:

    Für AIDA Cruises hat die Sicherheit von Gästen und Crew jederzeit oberste Priorität. Aufgrund extremer Starkwinde mit Sturmböen in Spitzen von über 40 Knoten (74 km/h) kann AIDAdiva derzeit nicht im Hafen von Antalya anlegen. Dennoch kann der Passagierwechsel via Tenderbooten erfolgen, dabei kommt es zu zeitlichen Verzögerungen.

    Alle abreisenden Gäste, die ihren Flug nicht mehr rechtzeitig erreichen, werden in umliegenden Hotels untergebracht. AIDA Cruises ist bereits im Kontakt mit verschiedenen Fluggesellschaften, um eine schnellstmöglich Rückreise zu organisieren.
    Alle anreisenden Gäste von AIDAdiva werden so lange, bis sie an Bord gehen können, in umliegenden Hotels betreut. Wir bitten alle Gäste wichtige Dinge für den persönlichen Gebrauch (z.B. Medikamente oder Babynahrung) im Handgepäck mitzuführen.

    AIDA Cruises bedauert die wetterbedingten Umstände der An-und Abreise. Unsere Mitarbeiter und Partner geben ihr Bestes, um diese für unsere Gäste so reibungslos wie möglich zu gestalten. Wir danken für Ihr Verständnis.

    Gäste mit Individual-Anreise und Abreise:

    Als Individualan-bzw.abreisender haben wir leider keinen Einfluss auf Ihren Rückflug. Bitte wenden Sie sich daher direkt an Ihre gebuchte Fluggesellschaft, sowie an die Mitarbeiter an Bord, die bei weiteren Fragen gerne behilflich sind. 
    AIDA Cruises bedauert die wetterbedingten Umstände der An-und Abreise. Unsere Mitarbeiter und Partner geben ihr Bestes, um diese für unsere Gäste so reibungslos wie möglich zu gestalten. Wir danken für Ihr Verständnis.



    1 Kommentar

    1. G.Sieben sagt:

      Hallo, wieviel Kreuzfahrer haben am 04.10.2013/Aida-Diva keinen
      Heimflug mehr erhalten? Sind alle inzwischen wieder zu Hause?
      Wir hatten Glück/Rückflug um 23:50
      Gruß G.S.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an