AIDAdiva Meerblickkabine AA mit Verbindungstür


    Auf der Südostasien-Kreuzfahrt mit AIDAdiva bewohne ich eine Außenkabine / Meerblick-Kabine der Kategorie AA mit Verbindungstür für vier Personen auf der AIDAdiva. Wir haben die Kabinen 5209 und 5210. Ich dachte durch die Verbindungstür hört man deutlich mehr, da es aber zwei recht dicke Türen sind (die von Kids auch nicht geöffnet werden können) ist das aber nicht so. Man hört gar nichts, beziehungsweise nicht mehr wie in normalen Kabinen. Tagsüber haben wir die Türen offen, so hat man letztlich eine große Familienkabine wenn man das denn will. Grundsätzlich unterscheidet die Kabinen erstmal nichts von den bisherigen Balkonkabinen die ich kenne von den Sphinx-Schiffen.

    Man hat an der Tür keinen Spion und auch der Schacht für das Stromnetz das man auf den anderen Schiffen mit der Bordkarte aktiviert ist nicht vorhanden. Ansonsten gibt es natürlich alles andere. Ein Doppelbett, ein Sofa das zum Bett umfunktioniert werden kann, ein Bett das aus der Deck heruntergelassen wird und den üblichen Dingen. Eine Schreibgelegenheit mit Stuhl, einen riesigen Kleiderschrank, klar bei maximal vier Personen ist der auch notwendig. :)



    AIDAdiva Meerblickkabine AA - 5209 mit Verbindungstuer

    AIDAdiva Meerblickkabine AA – 5209 mit Verbindungstuer



    Das Badezimmer bietet wie auch in den anderen Kabinen genügend aber nicht riesig viel Platz, die Dusche kann man mit Kind gemeinsam gerade noch nutzen, mir war es zu eng und so wurde halt das Bad auch ein wenig nass beim Duschen von Leon – aber das kann man ja auch wieder trocknen. Zum Trocknen der Haare findet man wie auf fast jedem Schiff den Haarfön in der Schublade des Schreibtischs.

    Ein Manko bei der Kabine ist sicherlich das sie auf Deck 5 liegt und daher vor dem Fenster immer mal Passagiere herumlaufen. Ein wenig verspiegelt sind die Scheiben der Außenkabinen schon. Aber letztlich gibt es dennoch viele Gelegenheiten problemfrei von außen reinsehen zu können, beispielsweise wenn innen das Licht brennt. Da die beiden Kabinen aber fast ganz vorne am Bug sind, kommt das nur sehr sehr selten vor das da mal einer davor steht. Dort geht es nur vor auf das Crewdreck zum Bug – da gibt es nichts zu sehen, beziehungsweise ist der Zugang verboten und daher geht da auch niemand hin. Man kann aber auch das vorder 5er-Deck umrunden, also eine Runde laufen – macht aber auch kaum jemand – die sind mehr damit beschäftigt sich gegenseitig die Stühle zu klauen wenn sie diese nicht vorab reserviert haben.

     

    AIDA Reiseberichte: Südostasien mit AIDAdiva

    Weitere Berichte von Bord der AIDAdiva

     

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an