AIDA Babyphone: Lieber mit Kamera oder nur ein Telefon?


    Babyphones bei AIDA Cruises Auf unserer Kurzreise mit AIDAsol haben wir natürlich auch die Babyphones an Bord getestet. AIDA wirbt ja damit das sie Familienschiffe haben. Familien haben ja aber auch mal kleine Kinder die früher zu Bett gehen. Nun haben sicherlich viele schon festgestellt das durch die Bauart der Schiffe die gebräuchlichen Babyphones aus dem eigenen Haushalt relativ schnell an ihre Grenzen stossen. AIDA hat hier vorgesorgt und bietet an Bord der Sphinx-Schiffe zwei Babyphone Systeme an, zum einen ein optisches und akustisches System mit Kamera und iPod, zum anderen ein Telefonsystem mit schnurlosen Telefonen.

    Für Leon haben wir das Kamera-System benutzt, es funktionierte tadellos und ist sehr simple zu installieren, da kann man nichts falsch machen und bringt den Eltern eine absolute Sicherheit weil sie das Kind immer im Blick haben. Ich habe das System natürlich auch mit Bewegungen in der Kabine getestet, man konnte jede noch so kleine Bewegung von Leon auf dem iPod sehen. Hier gibt´s weder Grund zur Sorge noch zur Beanstandung. Ich habe mir direkt für die Kanaren-Reise mit Julian ein solches System an Bord reservieren lassen (geht jetzt über myAIDA.de), bei dem kleinen braucht man es wirklich, bei Leon war´s einfach nur ein Test. Der haut nicht ab und schläft sehr gut, Julian hingegen geht auch mal spazieren wenn er meint das er ausgeschlafen hat. ;)



    Bei Leni haben wir das Telefon-System ausprobiert. Das System ist sehr simple aufgebaut, es besteht aus handesüblichen Telefongeräten von Siemens mit der Funktion „Babyweckruf“, das Telefon das in der Kabine verbleibt registriert Geräusche und ruft das zweite Gerät das die Eltern bei sich haben an sobald es etwas hört. So können die Eltern am Telefon hören ob das Kind schreit oder ähnliches. Da Leni keinen Mucks von sich gegeben hat, haben wir da etwas nachgeholfen – auch das System hat einwandfrei funktioniert.

    Installation, Details und Preise des Babyphone mit Kamera

    AIDA Babyphone mit Kamera / iPod

    AIDA Babyphone mit Kamera / iPod



    AIDA Babyphone mit Kamera / iPod

    AIDA Babyphone mit Kamera / iPod

    Das Kamera-Babyphone wird an der Rezeption in einer Tasche übergeben, dort finden sich neben der Kamera mit Anschlusskabeln und dem iPod, auch ein Ladegerät für den iPod sowie Kopfhörer um auch akustisch immer auf dem laufenden zu bleiben. Das System kostet 5 Euro pro Tag, beim Abholen werden zusätzlich 65 Euro Kaution auf die Bordkarte gebucht, die man natürlich am Ende der Reise und bei vollständiger Rückgabe des Geräts wieder zurückbekommt. Das Babyphone ist vorab über myAida.de zu reservieren.

    Die Kamera hat ein Netzwerkkabel das bereits an der Kamera angeschlossen ist, das andere Ende steckt man am Schreibtisch einfach in die Netzwerksteckdose und schon ist die Kamera bereit. Diese justiert sich kurz und ist dann individuell einstellbar. Danach sollte man einen guten Abstand zur Kamera gewinnen, am besten ins Bad gehen oder vor die Türe und den iPod anschalten. Dort findet sich auf dem Startbildschirm genau eine App, da klickt man drauf und schon verbindet sich der iPod mit der Kamera und man hat das System erfolgreich installiert.

    Man sollte den Abstand beim ersten Einschalten aus dem einfachen Grund einhalten, das sich die Geräte gegenseitig stören könnten und daher keine Verbindung hergestellt wird. Sollte das passieren, kann man das Gerät an der Rezeption austauschen, die IT setzt es dann einmal zurück und schon geht es wieder.

    Das Kamera-System steht auf den AIDA Clubschiffen (außer AIDAcara, AIDAaura und AIDAvita) für 30 Kabinen zur Verfügung.

    Installation, Details und Preise des Babyphone mit Telefon

    AIDA Babyphone - schnurloses Telefon

    AIDA Babyphone – schnurloses Telefon

    Das Telefon-Babyphone wird an der Rezeption in einer Kiste übergeben. In der Kiste befinden sich zwei Telefone mit dazugehöriger Ladeschale pro Gerät. Die Gerät sind markiert, das eine Telefon ist ausschließlich von den Eltern mitzuführen, das andere Handgerät verbleibt in der Kabine. Das kann man auch durchgängig auf der Ladeschale stehen lassen, das können die Akkus ab und man ist sich immer sicher das es genügend Strom hat. ;) – Das Babyphone ist vorab über myAida.de zu reservieren.

    Die Installation ist simple, den Stecker der Ladeschale steckt man einfach in die Steckdose und schon ist die Hardware angeschlossen. Bei den Telefongeräten nimmt man das Gerät das in der Kabine verbleibt, geht in die Einstellungen und aktiviert den Menüpunkt „Babyweckruf“ und schon ist das Babyfon betriebsbereit.

    Auch diese Variante kostet 5 Euro am Tag und es werden ebenso wie bei dem Kamera-System 65 Euro Kaution auf der Bordkarte verbucht. Das System steht ebenso für 30 Kabinen zur Verfügung aber auch hier nur auf den Sphinx-Schiffen.

    Babyphone auf AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita

    Auf AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita gibt es die oben genannten Systeme nicht. Hier gibt es ausschließlich eine Option das Kabinentelefon auf „Babyweckruf“ umzustellen. Das ermöglich den Anruf von allen öffentlichen Telefonen auf dem Schiff die Kabine abzuhören. Das funktioniert auch sehr gut, das haben wir mit Julian auf der AIDAcara genutzt und waren sehr zufrieden damit.

    Edit: Die AIDAcara hat bei ihrem Werftaufenthalt im Oktober 2013 neue Telefonsysteme bekommen. Hier soll eine Babyphone-Funktion mit dabei sein. In welcher For m die funktioniert ist mir allerdings unbekannt.

     
    Infos: Familien auf AIDA
     

     

    Alle AIDA Kreuzfahrtschiffe im Detail

     
     

    Wissenswertes zu AIDA Cruises

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an