Bilder vom zweiten AIDA-Neubau in Japan aus dem Dock


    Es gibt neue Bilder vom zweiten AIDA-Neubau in Japan. Ich nenn das Schiff einfach mal AIDAperla. AIDAperla sollte eigentlich im Frühjahr 2016 abgeliefert werden, das hat sich aber schon wieder relativiert, denn gestern hat Mitsubishi angekündigt das sie den zweiten Neubau für AIDA Kreuzfahrten auch nicht pünktlich abliefern können. Wie lange sich der Bau verschiebt wurde nicht kommuniziert. AIDAprima wurde um sechs Monate verschoben – in der Zeitspanne wird das wohl auch beim zweiten Schiff liegen.

    Das ist in soweit nicht ganz so schlimm für AIDA weil man hier öffentlich noch nichts kommuniziert hat wann das Schiff fahren wird und vor allem wo es eingesetzt werden wird. Da gibt es zwar schon diverse Szenarien die man durchgesprochen hat, aber man hält sich noch bedeckt mit der Kommunikation.



    Die Bilder aus Japan von AIDAperla

    AIDA Neubau in Japan: AIDAperla im Bau bei Mitsubishi / © http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/ (Screenshot)

    AIDA Neubau in Japan: AIDAperla im Bau bei Mitsubishi / © http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/ (Screenshot)



    AIDA Neubau in Japan: AIDAperla im Bau bei Mitsubishi / © http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/ (Screenshot)

    AIDA Neubau in Japan: AIDAperla im Bau bei Mitsubishi / © http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/ (Screenshot)

    AIDA Neubau in Japan: AIDAperla im Bau bei Mitsubishi / © http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/ (Screenshot)

    AIDA Neubau in Japan: AIDAperla im Bau bei Mitsubishi / © http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/ (Screenshot)

    AIDA Neubau in Japan: AIDAperla im Bau bei Mitsubishi / © http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/ (Screenshot)

    AIDA Neubau in Japan: AIDAperla im Bau bei Mitsubishi / © http://blogs.yahoo.co.jp/hoshinabedon/ (Screenshot)

    Wie man den Bildern ganz gut entnehmen kann ist der Rumpf schon komplett fertig und die ersten Decks ebenso. Bis die Aussenhaut komplett fertig ist werden wohl noch ein paar Monate vergehen. Auch beim zweiten Neubau wird das Innenleben die meiste Zeit für sich in Anspruch nehmen.

    Die Form erkennt man schon ganz gut, vorne wie hinten. Der Bug ist ja unverkennbar bei den Japan-Neubauten.

    Technische Details:

    Schiffslänge gesamt300,00 m
    Schiffsbreite37,60 m
    Tiefgang max.8,10 m
    Tonnage GT124.500 GT
    Geschwindigkeit (service)16,0 kn
    Geschwindigkeit (max.)21,5 kn
    Passagiere (Max.)3300
    Besatzungsmitglieder900

    Öffentliche Bereiche

    Decks18
    Gästekabinen1.643
    Restaurants13
    Bars18

     
     

     




    Schau Dir unsere Videos an