Das ewige Leid mit dem Nord-Ostsee-Kanal: AIDAcara wurde umgeroutet


    Im letzten Jahr gab es bereits mehrfach Probleme mit den Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal. Die Probleme mit den Schleusen sind auch in diesem Jahr noch mindestens bis in den Monat Juni vorhanden. Am gestrigen Abend hatte sich deshalb AIDA Cruises dazu entschieden die AIDAcara umzurouten und durch den Kattegat nach Bergen zu fahren. Eigentlich sollte das älteste und kleinste AIDA Kreuzfahrtschiff durch den Nord-Ostsee-Kanal fahren, die Wartezeiten von bis zu 8 Stunden hinderten das Schiff allerdings den Routenplan einzuhalten. So geht den Gästen die den Nord-Ostsee-Kanal nicht kennen schon  ein Highlight verloren, das Problem liegt hier allerdings nicht bei der Reederei, denn die muss im Regelfall üppige Zahlungen leisten um überhaupt durch den NOK fahren zu dürfen.

    AIDAcara im Nord-Ostsee-Kanal

    AIDAcara im Nord-Ostsee-Kanal



    AIDAcara hatte am gestrigen Abend planmäßig den Hafen von Kiel verlassen mit Ziel Bergen in Norwegen. Die Einfahrt in den Nord-Ostsee-Kanal hat man für 18:00 Uhr geplant, aber bereits im Vorfeld entschieden durch den Kattegat zu fahren da schon einige Feeder vor den Schleusen lagen und die Wartezeiten alles andere als überschaubar waren.



    Das AIDA Kreuzfahrtschiff befindet sich aktuell planmäßig auf ihrem Seetag und wird am morgigen Montag bereits ein paar Stunden eher in Bergen fest machen. Laut Plan soll das AIDA Mutterschiff um 9:00 anlegen, die Ankunftszeit per AIS wird mit 7 Uhr angegeben.

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an