Falscher Treibstoff: AIDAprima verspätet sich ab Hamburg – Route geändert!


    AIDAprima sollte am heutigen Samstag wie immer um 18 Uhr den Hamburger Hafen verlassen und auf ihre Metropolenreise auslaufen. Das funktionierte allerdings nicht. Man soll in Rotterdam den falschen Treibstoff gebunkert haben, welcher nicht den „hohen“ Standards genügt.

    Nun musste AIDAprima neuen Treibstoff in Hamburg aufnehmen. Weshalb das erst am Abend passiert ist mir schleierhaft. Auch wieso man nun neuen Treibstoff aufnimmt, denn man müsste ja erstmal den „falschen“ wieder abgeben.  Interessant finde ich auch die Tatsache, dass das in Rotterdam passiert ist. Eine Hochburg der Schifffahrt in Europa. Da sind Tag für Tag so viele Schiffe, die natürlich und auch vor allem in Rotterdam betankt werden. Ich verstehe da nicht wirklich wie man das falsch machen kann. Vielleicht ist der Grund ja auch ein Anderer. Mal sehen was noch so passiert die Tage.



    Jedenfalls kann AIDAprima aufgrund der Tide nun erst in der Nacht auslaufen. Gegen vier Uhr sollen die Leinen los gemacht werden für den Start der Reise. Update: Tatsächlich hat sie sich um acht Uhr auf den Weg gemacht in der Früh.

    AIDAprima ab Hamburg: Metropolentour günstig buchen

    AIDAprima ab Hamburg: Metropolentour



    AIDA selbst sagt dazu:

    AIDAprima wurde bei der letzten Betankung in Rotterdam leider nicht mit Treibstoff in der von uns geforderten hohen Qualität beliefert. Daher wurde eine erneute Treibstoffaufnahme in Hamburg notwendig, die noch bis in den späten Abend andauern wird. Wir bitten unsere Gäste um Verständnis. Die Sicherheit von Gästen und Crew hat für AIDA Cruises jederzeit oberste Priorität.

    Die Verspätung kann AIDAprima aber ganz gut abfangen. Denn der erste Tag der Reise ist ein Seetag von Hamburg nach Southampton. Hier fährt das Schiff im Regelfall mit sehr geringer Geschwindigkeit, diese wird nun entsprechend des Zeitverlustes angehoben. AIDAprima kommt dennoch mit leichter Verspätung um 11 Uhr am Montagmorgen im englischen Southampton an. AIDAprima wird einen Overnight in Southampton haben. Der Aufenthalt am Dienstag in Le Havre entfällt dadurch.

    Durch die Verspätung konnten die AIDA-Gäste noch bis 24 Uhr das Schiff in Hamburg verlassen und die Hansestadt erkunden.

    AIDA sagt zur Umroutung folgendes:

    Alle für Montag, 28.11.2016, ab Southampton gebuchten Ausflüge, planen wir nun am Dienstag, 29.11.2016 durchzuführen. Dank des verlängerten Aufenthaltes in Southampton bieten wir unseren Gästen die Gelegenheit, auf zusätzlichen Ausflügen am Montag, 28.11.2016, das vorweihnachtliche Südengland zu entdecken, z.Bsp. beim Besuch des Weihnachtsmarktes in Winchester oder die Zeit für Weihnachtseinkäufe in Southampton zu nutzen.  Die für Le Havre gebuchten Ausflüge werden storniert und die entsprechenden Beträge erstattet.

    Wir bedauern diese Änderung im Reiseverlauf außerordentlich und bitten Sie um Verständnis. Die Sicherheit von Gästen und Crew hat für AIDA Cruises jederzeit oberste Priorität.

    Medizinische Notausschiffung

    Noch am Sonntagabend musste ein Passagier wegen eines medizinischen Notfalls von Bord geholt werden. Dazu dreht AIDAprima wieder Richtung Festland ab. Ein Helikopter nahm den Passagier auf und brachte ihn in ein Krankenhaus.

    AIDAprima Routen

    AIDAprima Reiseberichte

     

    AIDAprima: Alle Infos und Details ab

    AIDAprima in Hamburg

    AIDAprima Kanaren und Nordeuropakreuzfahrten

    ganzjährig

    Nordeuropa bis 2017, Kanaren & Madeira ab 2017, Mittelmeer ab 2018

    Neue Generation



    13 Kommentare

    1. Hen sagt:

      Vielleicht hat man den Fehler ja gerade deshalb gemacht, weil in Rotterdam so viele Schiffe mit vielen verschiedenen Treibstoffarten betakt werden. Es ist also einfach zu chaotisch geworden.

    2. Kai sagt:

      Ist das dann ein Reisemangel ? Gerade wenn Le Havre dadurch entfällt ?

    3. Manfred Müller sagt:

      Das Foto oben zeigt übrigens die AIDAprima in Rotterdam.

    4. Susanne1111 sagt:

      Was ist denn, wenn ein Hafen aufgrund schlechten Wetters entfällt? Ein Reisemangel?

      • SUK-Team sagt:

        Ich würde sagen nein. Das müssen Gerichte entscheiden.

        • gerdipupkes sagt:

          Vor ein paar Jahren sind wir mit der AIDAsol eine ähnliche Route gefahren, wegen eines Sturmes konnten wir in Amsterdam nicht anlegen und sind dafür übernacht in Antwerpen geblieben. Dadurch haben wir insgesamt über 350€ wiederbekommen.

    5. Carola sagt:

      Immerhin seid ihr losgefahren, allerdings warum dreht ihr eine Pirouette kurz hinter Terschelling? Angaben dafür bei Marine Traffic: restricted Manoeuvrability (übersetzt: bedingt manövrierfähig) ???😟 Wir wollen in 3 Wochen die gleiche Route fahren, aber irgendwie mach ihr mir etwas Sorgen.

    6. Chris sagt:

      Unsere Reise zuvor (bei der falsch getankt wurde) hat Le Havre auch nicht anlaufen können, da wir Sturm hatten. Sorry, aber das berechtigt sicher nicht einen Reisemangel, zumal Südengland auch sehr schön ist. Und 3 Stunden von Le Havre mit dem Bus nach Paris fahren und nur ca. 3 Std. in Paris haben, ist auch nicht das „Gelbe vom Ei“

    7. Norbert Niewoehner sagt:

      noch kein jahr in dienst und schon merkwürdige dinge die da passieren

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an