Vier Kreuzfahrtschiffe für AIDA Cruises von Meyer Werft


    UPDATE: Die Costa Gruppe hat einen Bauauftrag von 9 neuen Kreuzfahrtschiffen mit einer Größe von jeweils zwischen 170.000 und 175.000 BRZ erteilt, wobei ich eher dran glaube dass AIDA kleinere Einheiten als 170.000 BRZ bekommen. Fünf Kreuzfahrtschiffe soll Costa Kreuzfahrten die von der Fincantieri Werft in Italien gebaut werden bekommen und angeblich sind vier neue AIDA Schiffe geplant, die von der Meyer Werft gebaut werden sollen. Ob das in Deutschland oder in Turku passiert wo aktuell die Mein Schiff Flotte gebaut wird, sollte demnächst offiziell gemacht werden – Meyer spricht von beiden Standorten.

    Die Costa Gruppe scheint nun eingesehen zu haben, dass der Ausflug nach Japan nicht förderlich war.



    Das ganze passiert im Rahmen der Flottenerweiterung und Kapazitätssteigerung der Costa Gruppe, was bereits vor einigen Wochen erläutert wurde. Die Auslieferungen erfolgen bis ins Jahr 2022. Bei den Costa Neubauten soll auch die Costa China-Sparte neue Einheiten erhalten.

    AIDA Flotte / © AIDA Cruises

    AIDA Flotte / © AIDA Cruises



    Auf der Meyer Werft wurde der größte Teil der AIDA Flotte gebaut, sicherlich lief da auch nicht immer alles 100% reibungslos, aber ich denke dass die Meyer Werft schon nicht ohne Grund die Nummer 1 am Kreuzfahrtmarkt ist was den Neubau moderner Kreuzfahrtschiffe betrifft.

    Nachdem AIDA Cruises hier nun wieder über ihre Muttergesellschaft Costa Kreuzfahrten einen Auftrag platziert hat, wird man davon ausgehen können, dass auch AIDA, Costa und Carnival eingesehen haben, dass man besser direkt bei der Meyer Werft geblieben wäre. Denn dann wäre die AIDAprima in Kürze im Dienst und das zweite Schiff schon nahezu fertig. Schaut man sich aktuelle Videos aus Japan an, darf man gerne bezweifeln dass die Prima im Oktober auf Jungfernfahrt geht. Aber Wunder gibt es ja immer wieder.

    Am morgigen Freitag kommt eine offizielle Meldung der Carnival Corporation zur Platzierung der 10 Kreuzfahrtneubauten bei der Meyer Werft und Fincantieri. – Update: Zur offiziellen Mitteilung

    Zuerst sollte das auf der Messe in Miami kommuniziert werden, aufgrund des Anschlags in Tunis, hat man davon abgesehen und macht eine „stille“ Meldung im Pressebereich.

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an