LNG Power Barge wird in Hamburg am Samstag getauft: AIDAsol wird sauber im Hamburger-Hafen


    Die von der Becker Marine Systems GmbH & Co. KG angekündigte LNG Barge wird am Samstag im Hamburger Hafen getauft. Die 77 Meter lange und 11 Meter breite Barge ist ein schwimmendes Kleinkraftwerk und soll die Kreuzfahrtschiffe im Hamburger Hafen mit Strom versorgen. So können die Kreuzfahrtschiffe ihre Motoren abstellen und machen keinen Dreck mehr. AIDAsol wird das erste Schiff sein die den Strom der Barge aufnehmen und letztlich auch verwenden kann. Gerade in Anbetracht dessen das AIDA zwar seit längerem erzählt das man sauberer werden will und die Flotte mit Scrubbern aufrüstet ist das ein wichtiger und richtiger Schritt, da bisher noch keine Scrubber bei AIDA verbaut wurden.

    Denn bisher ist keines der 10 AIDA Kreuzfahrtschiffe tatsächlich mit einer Abgasreinigungsanlage ausgestattet, so jedenfalls mein aktueller stand. Lediglich wurden Vorarbeiten bei einigen Schiffen geleistet um den Scrubber nachher wenn er denn mal einsatzfähig sein sollte aufzunehmen.



    LNG Hybrid Barge Hamburg

    LNG Hybrid Barge Hamburg



    Die LNG Barge für den „Landstrom“ wird am morgigen Samstagmittag am Hamburg Cruise Center Altona feierlich getauft. Hierzu hat man auf die AIDAsol eingeladen um das Event auch mit größtmöglicher Presserelevanz in die Welt zu tragen.

    Das Projekt ist ein Gemeinschaftsprojekt von AIDA Kreuzfahrten und der Becker Marine Systems GmbH & Co. KG. Die Entwicklungszeit lag bei etwa zwei Jahren. Gebaut wurde die Barge auf der SAM Shipbuilding and Machinery Werft in der Ortschaft Komárno in der Slowakei. Der Stapellauf war am 12. September, danach wurde sie nach Hamburg überführt, 1500 Kilometer lang war der weg von der Slowakei in die Hansestadt. Nach diversen Tests bei Blohm und Voss geht die LNG Barge nun morgen in Dienst nach ihrer Taufe. Die Baukosten sowie die Kosten der Entwicklung sollen im Gesamten bei rund 13 Millionen Euro liegen.

    AIDA LNG Barge für AIDAsol / © AIDA Cruises

    KIellegung der  LNG Barge für AIDAsol / © AIDA Cruises

    Das LNG Flüssiggas wird bis zum Jahr 2016 aus Rotterdam bezogen, denn Hamburg hat gar keine Bunkerstation für LNG. In Hamburg rechnet man frühestens damit in 2 Jahren eine Bunkerstation zu haben die das Blockheizkraftwerk der Barge versorgen kann. Die Gesamtleistung der fünf Generation beträgt 7,5 Megawatt, der je nach Bedarf in die Stromnetze der Kreuzfahrtschiffe fließen kann.

    Der erste richtige Betrieb der Barge erfolgt aber erst im Jahr 2015 da die Kreuzfahrtsaison in Kürze auch in Hamburg beendet wird. AIDAsol wird am Samstag letzmalig in Hamburg sein im Jahr 2014 da sie ihre Wintersaison in Südostasien verbringt und erst im Frühjahr 2015 wieder in Hamburg ist. Erst dann wird der Betrieb der Barge im Zusammenspiel mit der AIDAsol final aufgenommen.




    Schau Dir unsere Videos an