Norovirus auf AIDAluna in der Karibik

Auf der letzten Kreuzfahrt von AIDAluna (20.12.14 – 03.01.2015) in der Karibik die über Weihnachten und Silvester ging, gab es einen Virus. Vermutlich der Norovirus, da die Passagiere die betroffen waren, von den gleichen Symptomen sprachen wie man es von den Noroviren kennt. Das ist ein typischer Virus der Magen-Darm-Erkrankungen hervorruft. Die Gästen klagen dann über Durchfall und Erbrechen.

AIDA Cruises hat an Bord sofort reagiert und die Ausbreitung in Grenzen gehalten. Es wurden keine Prospekte mehr ausgeteilt, die Bibliothek wurde ausgeräumt und ebenso desinfiziert wie das restliche Schiff. Auf den öffentlichen Toiletten wurden zusätzliche Desinfektionsmittel bereitgestellt, die Klobürsten weggeräumt und ständig sah mal AIDA Mitarbeiter beim desinfizieren der Türgriffe, Handläufe und so weiter. AIDA-Kapitän Marc-Dominique Tidow, hatte auch einen Tag nach dem Anlauf und dem Passagierwechsel in Barbados die Passagiere über den Virusbefall informiert.


AIDAluna hatte einen Norovirus in der Karibik an Bord / © AIDA Cruises AIDAluna hatte einen Norovirus in der Karibik an Bord / © AIDA Cruises


Am Abreisetag, der gestern war, sind verschiedene Kabinenstewards und Kabinenstewardessen mit Mundschutz in die Kabinen gegangen zum Reinigen. Die Kabinen sind mit besonderem Augenmerk gereinigt und mehrfach desinfiziert worden.

Es hat sich aber wohl in Grenzen gehalten mit den Viren, denn allzu viel Passagiere scheinen nicht betroffen gewesen zu sein. Der Flurfunk sprach von deutlich unter 100 Gästen die dem Virus zum Opfer gefallen sind.

Der Kapitän hat den Virusbefall öffentlich über die Lautsprecher auch bekanntgegeben, aber auch da hält man sich ja gerne zurück und erklärt nur, dass man alles im Griff hat. Das war scheinbar auch so, denn sonst hätte mal an vielen anderen Stellen auch schon was zu dem Virus an Bord von AIDAluna gehört und gelesen. Das hat mitunter natürlich auch damit zu tun, dass die Crew sehr gut gearbeitet hat und das Schiff schnell und präzise desinfizieren konnte.

Die Durchsage des Kapitäns (Marc-Dominique Tidow) kam einen Tag nach dem Besuch von Barbados, war also ein paar Tage noch aktiv bis zum Ende der Reise die gestern beendet wurde.

AIDAluna befindet sich auf einer Kreuzfahrt durch die östliche Karibik. Hier hat man zwei Möglich zuzusteigen, einmal in La Romana und einmal in Bridgetown Barbados.

Der Ausbruch von Noroviren ist in den USA meldepflichtig, allerdings auch erst wenn mindestens 2 Prozent der Passagiere betroffen sind, was in diesem Fall nicht so war. Daher wurden die Behörden darüber auch nicht informiert.

 

 



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*