Schiffsbrüchige in der Karibik von AIDAbella gerettet


    Die AIDAbella von AIDA Cruises ist aktuell ebenso wie AIDAluna in der Karibik stationiert und fährt doch turnusmäßig auf 14-Tage Kreuzfahrten. Auf ihrer aktuellen Kreuzfahrt hat AIDAbella zwei Schiffsbrüchige samt Boot aufgenommen. Diese trieben etwa 120 Kilometer vor Haiti im Meer mit ihrem kleinen Boot. Zuerst hatte ein Techniker der AIDAbella versucht den ausgefallenen Motor des Fischerbootes zu reparieren, das funktionierte allerdings nicht. So sind die bei auf Haiti stammenden Fischer an Bord genommen worden, bekamen dort Essen und trinken und sind mit nach Ocho Rios / Jamaika gefahren. Von dort wollen die beiden Fischer wieder in ihre Heimat zurückkehren. Da haben sie dann sicher auch einiges von ihrer noblen Fischertour zu erzählen. Die beiden fühlten sich bestimmt wie Gott in Frankreich auf dem Weg nach Jamaika.

    AIDAbella / Foto: AIDA Cruises

    AIDAbella / Foto: AIDA Cruises



    AIDAbella befand sich auf dem Seeweg von La Romana nach Ocho Rios als die Seebrüchigen auftauchten. Diese sind nun in Ocho Rios auf Jamaika wieder ausgestiegen. AIDAbella befindet sich planmäßig auf dem Weg von Jamaika auf einem Seetag in Richtung Cozumel in Mexiko. Danach fährt sie noch die Häfen von Belize und Georgetown an bevor die Reise am 02.03. in Montego Bay endet.



    Nun gibt es auch mal eine schöne Nachricht aus der Karibik zu lesen. Zuletzt hatte AIDA das Routing der AIDAluna in der Karibik geändert nach dem ein AIDA Passagier auf Isla Margarita erschossen wurde.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an