Neujahrstombola von AIDA Cruises bringt 223.700 Euro ein


    Taifun Haiyan, der im November 2013 auf den Philippinen schwerste Zerstoerungen anrichtete, loeste eine Welle der Hilfsbereitschaft unter den Gaesten und Crew-Mitgliedern von AIDA Cruises aus. Mit der Initiative „AIDA Hilfe fur Philippinen“ und der jaehrlichen Neujahrstombola an Bord der AIDA Flotte, sammelte die Kreuzfahrtreederei insgesamt Spenden in Hoehe von mehr als 223.700 Euro zugunsten der Opfer von Taifun Haiyan. Der Betrag kommt den SOS-Kinderdoerfern sowie betroffenen Crew-Mitgliedern von AIDA und ihren Familien auf den Philippinen zugute. AIDA Cruises unterstützt die weltweiten SOS-Kinderdörfer jährlich mit einem festen Betrag in Höhe von 100.000 Euro. Zuletzt wurde im Juli 2012 ein 100.000 Euro Scheck übergeben.

    AIDA neues Logo und neuer Markenslogan

    AIDA neues Logo und neuer Markenslogan



    Monika Griefahn, Direktorin fur Umwelt und Gesellschaft bei AIDA Cruises: „Wir sind ueberwaeltigt von der Anteilnahme und der hohen Spendenbereitschaft unserer Gaeste. Das ist die höchste Summe, die jemals bei einer AIDA Hilfsaktion eingenommen wurde. Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.“ Als Tombola-Gewinne stiftete AIDA Cruises Reisen und hochwertige Sachpreise. Mit dem Erlös aus der traditionellen Neujahrstombola an Bord der Schiffe unterstuetzt AIDA seit vielen Jahren Kinderhilfsprojekte auf der ganzen Welt. In diesem Jahr kommt der Betrag den SOS-Kinderdörfern auf den Philippinen zugute. Sie sind nach dem Taifun besonders auf Hilfe angewiesen.



    Auch viele Mitarbeiter an Bord der AIDA Schiffe stammen von den Philippinen. Rund 800 von ihnen kommen aus den am schwersten betroffenen Regionen. Das Ergebnis der Tombola übertraf alle Erwartungen, auch die der Mitarbeiter an Bord der Schiffe. Die Crew auf AIDAstella war von der Hilfsbereitschaft der Gäste so beruehrt, dass sie sich spontan ein persönliches Dankeschön fuer die Gäste einfallen ließ, erzählt Club Direktor Heiko Schliek: „Ein philippinischer Chor mit Kollegen aus allen Abteilungen – Maschine, Deck, Showensemble, Housekeeping, Küche, Restaurant, Bar usw. – hat gemeinsam auf dem Pooldeck für unsere Gäste gesungen. Das war wirklich ein ganz besonderer und sehr emotionaler Moment, den ich so noch nie erlebt habe.“

    Im November 2013 hatte Costa Crociere gemeinsam mit AIDA Cruises bereits 100.000 US-Dollar, etwa 75.000 Euro als Soforthilfe auf die Philippinen entsendet.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an