Azamara Quest nicht im Nord-Ostsee-Kanal: Routenänderung wegen Streik


    Die Azamara Quest startet morgigen Mittwoch ihre zweite Deutschland-Abfahrt ab Hamburg. Geplant war auch die Durchfahrt des Nord-Ostsee-Kanals, aber durch die eventuell auftretenden Streiks hat man sich bei Azamara Club Cruises dazu entschieden den NOK zu meiden. Nach dem es in der Vergangenheit mehrfach schon extreme Verspätungen für Kreuzfahrtschiffe im Nord-Ostsee-Kanal gegeben hat aufgrund diverser Defekte an den Schleusenanlage, gibt es nun zum Frust aller Reedereien auch noch Streiks an den Schleusen. Besser geht es ja kaum noch.

    Azamara Quest beim Erstanlauf in Hamburg, im Hintergrund die AIDAsol in Altona

    Azamara Quest beim Erstanlauf in Hamburg, im Hintergrund die AIDAsol in Altona / © Oliver Mueller (Koehlers Guide Kreuzfahrt)



    Die Azamara Quest nimmt also ihre Fahrt nicht durch den Nord-Ostsee-Kanal auf, sondern wird den Hafen am 8.August in Faaborg, Dänemark ausfallen lassen und direkt durch nach Kopenhagen fahren um dort planmäßig am 09.August einzulaufen.



    Azamara Club Cruises gab folgendes Statement dazu auf Anfrage ab:

    Wegen des wahrscheinlichen Streiks des Schleusenpersonals im Nordostseekanal kann leider die geplante Durchquerung des Kanals nicht stattfinden. Um den Reiseplan einzuhalten und wie vorgesehen am 9. August in Kopenhagen festzumachen, wird die Azamara Quest nun am 7. August um 18 Uhr in Hamburg ablegen. Dabei muss das für Donnerstag, 8. August, vorgesehene Anlaufen von Faaborg, Dänemark, leider entfallen.

    Azamara Club Cruises entschuldigt sich für diese unerwartete Anpassung der Kreuzfahrt, die dem besten Interesse der Gäste und ihres Kreuzfahrterlebnisses dient.

    Die Azamara Quest startet am Mittwoch, 7. August in Hamburg zu einer 9-Nächte-Kreuzfahrt, auf der sie in Kopenhagen, Oslo (über Nacht), Zeebrügge für Brügge, Honfleur für Paris und St. Peter Port/Guernsey anläuft. Die Kreuzfahrt endet am 16. August in Southampton.

    Am Samstag den 10. August steht die AIDAcara auf der Anlaufliste des Nordostsee-Kanals, ob sie den Kanal auch passieren wird ist bisher unbekannt. Möglich ist auch hier das eine Umroutung stattfinden wird, AIDA Cruises hat hierzu allerdings noch keine Meldung abgegeben.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an