Trend verkehrt: Bei Bow Line legen Schiffe mit maximal 50 Passagieren ab


    Kreuzfahrt: Neuer Veranstalter setzt speziell auf kleine Schiffe – Angebotspalette reicht von Bremerhaven über das Mittelmeer und die Karibik bis zu den Galapagos Inseln

    Aktuell ist Deutschland auf den zweiten Platz der weltweiten Kreuzfahrt-Rangliste vorgerückt: Immer mehr Deutsche verbringen ihren Urlaub an Bord. Parallel dazu entstehen auf den Werften immer größere Kreuzfahrtschiffe. Diesen wachsenden Markt nutzt ein neuer Kreuzfahrt-Reiseveranstalter, der sich dabei allerdings bewusst gegen den Trend positioniert: Bow Line aus Bremen vermittelt ausschließlich Kreuzfahrtschiffe, auf denen maximal 50 Passagiere in See stechen. „Wir schaffen große Erlebnisse auf kleinen Schiffen“, so Gründer und Geschäftsführer Steffen Spiegel. Der studierte Tourismus-Fachwirt ist mehrfach als Kreuzfahrt-Direktor um die ganze Welt gefahren, kennt alle Schiffe und Ziele des Bow Line-Programms persönlich.



    Running on Waves - kleines Segelschiff von Bow Line / © Bow Line GmbH

    Running on Waves – kleines Segelschiff von Bow Line / © Bow Line GmbH



    Dreimast-Segler »Running on Waves« fährt exklusiv für Bow Line

    Bereits zum Stapellauf der Bow Line Maritime GmbH reicht die Angebotspalette von Bremerhaven bis zu den Galapagos Inseln. „Mit Tagestörns auf den Segelschiffen »Mercedes« und »Eldorado« vor heimischen Küsten sprechen wir Gruppen und Erst-Kreuzfahrer gezielt an“, so Steffen Spiegel. Anders die »Running on Waves«: Das hochmoderne Dreimast-Segelschiff fährt exklusiv für Bow Line durch die griechische Inselwelt und die Karibik. „Hier sind wir mit unseren Routen und Anläufen auf jeden Fall jenseits des Massentourismus auf See unterwegs. Kleine Häfen, fast unbekannte Inseln – da sind wir mit unseren Reisen zu Hause.“

    Zumal die »Running on Waves« Dank eines Tiefgangs von nur drei Metern in ganz andere Küstenregionen und zu Inselgruppen vorstoßen kann, als andere, kleine Kreuzfahrtschiffe.

    Bow Line nimmt Kurs auf die Galapagos Inseln und die Küste Schottlands

    Mit dem Katamaran »Treasure of Galapagos« steht die Naturerkundung der Bow Line-Kunden weit oben auf dem Fahrplan, die Küsten Schottlands inklusive der Flussmündungen erkunden die Passagiere an Bord der »Lord of the Glens«.

    Der neue Veranstalter Bow Line ist bereits mit einem dreiköpfigen Team in der Agenturbetreuung in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an