Carnival Pride: Schwerer Unfall beim Anlegen – Gangway begräbt 3 Fahrzeuge


    Am Sonntag Vormittag, den 08. Mai 2016 ereignete sich in Baltimore ein schwerer Unfall mit einem Kreuzfahrtschiff. Die Carnival Pride kollidierte beim Anlegen mit der Gangway auf der Pier, welche einstürzte und drei Fahrzeuge unter sich begrub.

    Wie die Baltimore Sun bereits gestern berichtete spürten einige Passagiere beim Anlegen einen dumpfen Schlag und wussten zunächst nicht was passiert war, bis sie das Unglück sahen. Die Gangway, die von der Carnival Pride beim Anlegen erwischt wurde stürzte ein und begrub drei Fahrzeuge unter sich. Wie von Offiziellen bestätigt wurde gab es bei dem Unfall keinerlei verletzte, was vor allem der Tatsache zu verdanken war, dass die drei besagten Fahrzeuge zum Zeitpunkt des Unfalls nicht besetzt waren.



    Die Carnival Pride ist eines von insgesamt drei Kreuzfahrtschiffen die ihren Heimathafen in Baltimore haben. Die an Bord befindlichen Passagiere beendeten gestern eine einwöchige Karibik- Kreuzfahrt zu den Bahamas.

    Zwar verursachte der Unfall kleinere Schäden an der Carnival Pride, allerdings nichts was die Fahrtauglichkeit oder Sicherheit an Bord beeinträchtigen würde. So konnte die für gestern geplante 7-tägige Kreuzfahrt „Östliche Karibik ab/bis Baltimore“ wie geplant stattfinden. Für den Passagierwechsel wurde zum Ein- und Ausschiffen die Crew Gangway genutzt, die sich auf Höhe der Pier befand.

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an