Carnival Destiny wird zur Carnival Sunshine


    Carnival Sunshine begeistert bereits virtuell – 155 Mio. US-Dollar machen aus der einstigen Carnival Destiny einen wahren „Sonnenschein“ – Wenn die Carnival Destiny Ende dieser Woche ins Trockendock der Fincantieri-Werft geschleppt wird, dann beginnt in der italienischen Schiffs-Schmiede ein Umbau, der selbst für den Marktführer der internationalen Kreuzfahrt-Reedereien bislang einmalig ist. In einem Zeitraum von nur 49 Tagen und mit einem Investment von 155 Millionen US-Dollar lässt Carnival Cruise Lines aus der 1996 gebauten Destiny die neue Carnival Sunshine entstehen.

    Carnival Sunshine / © Carnival Cruise Line

    Carnival Sunshine / © Carnival Cruise Line



    Im Zuge der Maßnahme werden ein zusätzliches Teildeck eingezogen sowie zwei bestehende Decks erweitert. Das schafft nicht nur Platz für weitere 183 Kabinen, sondern ermöglicht auch den Einbau einer Reihe zusätzlicher Restaurants und Bars. Im Zusammenspiel mit den ebenfalls neu geschaffenen Unterhaltungs- und Wellnessfeatures entspricht das Angebot an Bord der Carnival Sunshine dann dem der jüngsten Flotten-Neuzugänge.



    Wer sich schon heute ein Bild vom neuen Schmuckstück machen möchte, auf dem nach dem Umbau 3.006 Passagiere (vorher 2.640) Platz finden, den erwartet unter www.carnivalcruiselines.de/sunshine neben umfangreichen Detail-Informationen auch ein Animations-Video, in dem Kabinen und öffentliche Bereiche ausgiebig vorgestellt werden.

    Ihr Debüt feiert die Carnival Sunshine am 12. April, wenn sie zu einer 14-tägigen Mittelmeerkreuzfahrt von Venedig nach Barcelona aufbricht.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an