Drei Kreuzfahrtschiffe sind bei Hygiene-Prüfung (CDC) durchgefallen


    Celebrity Summit, Sea Dream II und Golden Princess haben im Regelfall nicht viel gemeinsam – haben es aber im Januar/Februar 2013 allesamt nicht geschafft mindestens 86 Punkte bei der CDC-Hygiene-Prüfung zu erreichen und sind somit durchgefallen. Die Centers for Disease Control and Prevention Inspektion erfolgt bei Kreuzfahrtschiffen die in den USA fahren zwei Mal im Jahr – ohne Voranmeldung.

    Die Celebrity Summit ist mit 81 Punkten bei der Hygiene-Prüfung durchgefallen, 5 Punkte fehlten um gerade so zu bestehen. Inspektoren hatten auf der Celebrity Summit im Januar 2013 tote Insekten und Insektenkot im Lagerraum der Mastbar gefunden, ebenso sei die Bar stark verschmutzt gewesen. Es gab wohl Unregelmäßigleiten mit kranken Crewmitgliedern (Gastroenteritis), ein schmutziges Glas zwischen sauberem Geschirr und verschiedene Mängel bei Sicherheitsschildern für die Crew.



    Bisher war Celebrity Summit nie durchgefallen bei der CDC-Prüfung.

    Celebrity Summit / © Celebrity Cruises - Michel Verdure

    Celebrity Summit / © Celebrity Cruises – Michel Verdure



     

    Golden Princess / © Princess Cruises

    Golden Princess / © Princess Cruises

    Die Golden Princess ist ebenso mit 81 Punkten durch die Hygiene-Prüfung gefallen. Auch auf der Golden Princess sollen Crewmitglieder krank (Gastroenteritis) gearbeitet haben. Ein weiterer Verstoss wurde von einem Crewmitglied im Restaurant begangen der Lachs mit den blossen Händen auf einer Platte angerichtet hat. Dann gab es defekte Seifenspender, dreckige Schneidebretter und Waffeleisen und ein paar andere Kleinigkeiten.

    Die Golden Princess war bisher nicht auffällig geworden und hatte die Hygiene-Prüfung (CDC) bisher immer problemfrei geschafft.

    SeaDream / © SeaDream

    SeaDream / © SeaDream

    Der Sea Dream II haben mit 84 Punkten lediglich 2 Punkte gefehlt beim Hygiene Test. Die Sea Dream 2 wurde vor allem deswegen belangt weil sie Trinkwasser in Ankerpositionen eingeholt hat, in Häfen und Hafen nähe ist das Wasser allerdings alles andere als sauber. Diverse Regale wären defekt oder zerkratzt was die Reinigung erschweren würde, man habe saubere und dreckiges Geschirr am gleichen Ort aufbewahrt und zuletzt lagerte man Chemikalien und Bleichmittel neben Getränken.

    Die SeaDream II ist bereits im Jahr 2002 durch die Hygiene-Prüfung gefallen.

    Es gab aber nicht nur Schiffe, welche die Hygiene-Prüfung verpatzt haben, die Eurodam von HAL wie auch die Oasis of the Seas die im übrigen nach Europa kommt, haben die CDC-Hygiene-Prüfung mit Bestnoten bestanden in 2013.

    (via Cruise Critic)



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an