Bild: Celestyal Crystal krachte mit dem Bug in ein Tankschiff


    Vor der Küste der Türkei krachte das Kreuzfahrtschiff Celestyal Crystal gegen ein Tankschiff, dass voll beladen mit Öl unterwegs war. Der Unfall passiert in der Nacht auf den heutigen Samstag im nördlichen Teil der Meerenge der Dardanellen. Die Celestyal Crystal war gerade auf dem Weg nach Istanbul, als sich um 01:30 Uhr in der Nacht der Unfall ereignete.

    An Bord der Celestyal Crystal befanden sich zum Unfallzeitpunkt neben 853 Passagieren, 382 Crew-Mitgliedern. Es sollen wohl Menschen mit kleineren Verletzungen an Bord der Celestyal Crystal sein, schwer verletzt soll aber Niemand sein.



    Der Bug der Celestyal Crystal sieht nicht gut aus, der wurde ordentlich in Mitleidenschaft gezogen bei dem Unfall. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass man hier ausserhalb der Werft was machen kann, um weiterhin sicher auf dem Meer unterwegs zu sein.

    Auf dem Bild scheint es auch so, als sei die Brücke nicht mehr da wo sie hingehört, dass kann natürlich am Bild liegen. Aber bei der Wucht des Aufpralls, bestünde auch die Möglichkeit dass diese sich deformiert hat.

    Celestyal Crystal mit defektem Bug nach Unfall / ©

    Celestyal Crystal mit defektem Bug nach Unfall / © http://www.odin.tc



    Die Informationen zu dem Unfall in der Nacht sind noch recht spärlich. Eine Russische-Medienagentur gibt an, dass die Celestyal Crystal wie auch der Tanker beide vor einer Kollision gewarnt wurden, es aber dennoch zu dem Unfall in der Meerenge kam, bei welcher das Kreuzfahrtschiff wohl mit dem Bug in den Frachter „STI Pimlico“ krachte. Ebenso wird angegeben, dass hier beide Parteien nicht unschuldig sein sollen.

    Die Schiffe liegen nun beide in der Nähe des Unfallorts vor Anker und werden untersucht. Ebenso soll der Unfallhergang nun detailliert aufgearbeitet werden. Die Meerenge ist zudem für den Schiffsverkehr aktuell gesperrt.

    Die aktuelle Kreuzfahrt hat Celestyal Cruise abgebrochen und die Gäste von Bord geholt. Diese wurden nun mit Bussen nach Istanbul gefahren.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an