Celestyal Odyssey wird drittes Schiff für Celestyal Cruises


    Die griechische Reederei sticht zusammen mit ihrer Generalagentur H&H Touristik ab Juni 2015 mit einem dritten Schiff in See – Die Celestyal Odyssey bietet wie die Celestyal Olympia und Celestyal Crystal Traumkreuzfahrten durch die Ägäis – Im Winter steht Kuba auf dem Programm

    Genau wie ihre Schwesternschiffe Celestyal Crystal und Celestyal Olympia besitzt die Celestyal Odyssey die ideale Größe, um kleine Häfen und traumhafte, teils unentdeckte Reiseziele im östlichen Mittelmeer anzusteuern, die für große Kreuzfahrtschiffe unzugänglich sind. Die Celestyal Odyssey wurde 2002 ursprünglich als Olympia Explorer gebaut, verfügt über 420 Kabinen und kann maximal 836 Passagiere beherbergen. Die Gäste erwartet laut der griechischen Reederei Louis Cruises „ein wahrhaft griechisches Erlebnis“. Dazu gehören die authentische griechische Küche, herzliche Gastfreundschaft und Lebensfreude sowie mit hellenistischen Gedichten und Namen der griechischen Mythologie verzierte Decks.



    Celestyal Odyssey (ex Olympic Voyager) / © Semester at Sea

    Celestyal Odyssey (ex Olympic Voyager) / © Semester at Sea



    Ab Anfang Juni 2015 tourt die Celestyal Odyssey durch das östliche Mittelmeer. Start der drei oder vier Nächte dauernden Kurzkreuzfahrten ist in Athen/Piräus, Kusadasi und Heraklion mit Stopps in beliebten Häfen wie Santorin, Mykonos und Rhodos. Im Juli 2015 werden zusätzlich ab Izmir weniger bekannte Orte wie Mytilini, Milos und Syros angelaufen. Angeboten werden dann sowohl reine Kreuzfahrt-Produkte als auch Kreuzfahrt-Pakete. Bei den Kreuzfahrt-Paketen sind die Flüge ab/bis Deutschland und Landleistungen wie Transfers, Badehotels oder Rundreisen bereits im Reisepreis inkludiert. Eine drei Nächte dauernde Kurzkreuzfahrt wird ab 299 Euro pro Person, ein zwölftägiges Kreuzfahrt-Paket inklusive drei Nächte Kreuzfahrt und acht Nächte im 5-Sterne All-Inclusive-Strandresort an der Türkischen Riviera ab 999 Euro pro Person in ausgewählten Reisebüros und im Internet unter www.hht.de angeboten.

    Auch an Bord der Celestyal Crystal und Celestyal Olympia können Urlauber verschiedene Kreuzfahrten durch die Ägäis unternehmen. Diese werden im aktuellen Katalog „Urlaub bei Freunden! – Ein wahrhaft griechisches Erlebnis 2015“ vorgestellt. Den 36-Seiter hat Louis Cruises zusammen mit ihrer Generalagentur H&H Touristik produziert und damit auf die verstärkte Nachfrage aus dem deutschen Markt reagiert. 2014 wurden über 4.000 Gäste aus Deutschland und Österreich an Bord willkommen geheißen, bis 2018 sollen es 20.000 sein.

    Der Katalog ist in ausgewählten deutschen Reisebüros erhältlich. Interessierte wählen aus insgesamt zwölf Reisen, die zwischen drei und fünfzehn Nächte lang sind. Ab März 2015 werden Klassiker wie Santorin, Kreta, Rhodos, Mykonos, Istanbul und Athen angefahren. Es geht aber auch fernab der herkömmlichen Routen zu urigen Orten wie Milos, Syros und Ios. Im Herbst stehen bisher unentdeckte Reiseziele auf dem Programm. Die Kreuzfahrten führen dabei von Griechenland durch den Peleponnes bis nach Italien und an die Küste Dalmatiens.

    Während der Wintermonate tourt die Reederei dann unter der Flagge „Cuba Cruises“ durch die Karibik mit puderweißen Stränden, diversen Weltkulturerben und der kubanischen Hauptstadt Havanna. Los geht es im November mit der 26-tägigen Transatlantik-Reise von Athen nach Havanna. Diese Überführungsfahrt ist bereits ab 1.899 Euro pro Person inklusive Flüge von Deutschland bis Athen und zurück ab Havanna erhältlich.

    Von Dezember 2015 bis April 2016 haben Kreuzfahrtliebhaber zudem die Gelegenheit, die Schönheiten der Karibik bei der 7-tägigen Kreuzfahrt „Rund um Kuba“ zu entdecken. Neben den Höhepunkten Kubas wie Havanna, Holguin, Santiago de Cuba, Cienfuegos, Trinidad und Punta Frances geht es für die Passagiere zudem nach Jamaika. Die Reise mit Start in Havanna oder Montego Bay ist mit Vollpension an Bord ab 699 Euro pro Person erhältlich.

    Die Olympic Explorer wurde 1999-2001 auf der Blohm und Voss Werft in Hamburg für die Reederei Royal Olympic Cruises gebaut. Übergeben wurde das Schiff am 1.April 2001. Heute gehört das Schiff der Firma Explorer Maritime die das Schiff langfristig verchartert, zuvor als Universitätsschiff an Semester at Sea und jetzt an die Celestyal Cruises Reederei.

    Die Explorer ist 180,45 Meter lang und 25,50 Meter breit, sie hat eine Größe von 24.318 BRZ. Ihre vier Hauptmaschinen des Typs Wärtsila9L46C leisten gemeinsam über 51.000 PS und bringen damit das Kreuzfahrtschiff auf 28 Knoten Höchsgeschwindigkeit, das entspricht etwa 52 km/h. An Bord können rund 840 Passagiere befördert werden.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an