Costa Concordia Unglück wird RTL-Eventmovie


    Das tragische Unglück der Costa Concordia vor der Insel Giglio am 13.01.2012 soll nun verfilmt werden. Die Verkaufsfirma Beta Film und der US-Fernsehsender Lifetime sind die Partner von RTL bei diesem Projekt.

    Die Costa Concordia forderte 32 Menschenleben, während der Katastrophe im Januar 2012 und auch danach bei den Bergungsarbeiten. Das verunglückte Kreuzfahrtschiff wurde in einem spektakulären Projekt im September 2013 aufgerichtet, aktuell liegt das Wrack in Genua und wird verschrottet. Die 1,5 Milliarden Euro teure Bergungs- und Verschrottungsaktion soll noch bis ins Jahr 2016 andauern.



    Wer den Film produziert ist noch nicht klar, feststeht nur, dass eine Allianz aus RTL und den US-Amerikanern den Film über den Unfall der Costa Concordia vorbereiten.

    Costa Concordia Wrack im Juni 2014 vor Giglio / © Nils Kallmeyer (Screenshot Video)

    Costa Concordia Wrack im Juni 2014 vor Giglio / © Nils Kallmeyer (Screenshot Video)



    Der Sendetermin wird auf 2017 geschätzt von DWDL. Auf der TV-Mess NATPE in Prag sprech zuerst TBI (Television Business International) über ads vorhaben, ein Geschäftsführungsmitglied der Distributionsspezialisten Beta Film bestätigte das Vorhaben ebenso.

    RTL war hier aber nicht der Vorreiter, auch wird der Film in der Originalfassung in englischer Sprache gedreht um ein größeres Publikum anzusprechen. RTL wurde von Lifetime ins Boot geholt, ebenso wie die deutschen Verkaufsexperten Betafilm, laut DWDL.de .

    Für das RTL-Eventmovie wird der Costa Concordia Film synchronisiert mit deutscher Sprache. Der Regisseur des Films soll im übrigen Roger Spottiswoode sein, der unter anderem James Bond 007 – Der Morgen stirbt nie und Air America auf die Bildschirme brachte.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an