Costa Crociere schickt Costa Fortuna 2014/2015 nach Südamerika


    Die Costa Fortuna ist aktuell  in den Sommermonaten hier in unseren Breitengraden eingesetzt. Sie ist dieses Jahr im Sommer regelmäßig Warnemünde angelaufen und wird das auch im nächsten Sommer tun. In der Winter-Saison 2014/2015 wird Costa Fortuna ihre Flottenschwestern Costa Favolosa und Costa Pacifica in Südamerika unterstützen. Mit dem dritten Schiff wird Costa Kreuzfahrten vor Ort die vorhandene Passagierkapazität um 50% anheben. Die Costa Fortuna war seinerzeit 2006 mit das größte Kreuzfahrtschiff das in Südamerika gefahren ist. Damals hatte sie ihr Debüt in Brasilien, aber auch im letzten Jahr war sie bereits in Brasilien unterwegs und ist daher dort keine Unbekannte.

    Die genauen Routen sind noch nicht auf der Webseite von Costa Crociere zu finden, die Meldung wurde auch zuerst in Südamerika verbreitet. Spätestens mit dem nächsten Katalog wird man dann die Aktualisierungen auch in den Buchungsmaschinen finden. Zur Zeit ist die Costa Fortuna noch für das Mittelmeer bis Ende Januar 2015 eingeplant.



    Costa Fortuna vor Geiranger

    Costa Fortuna vor Geiranger



    Costa Kreuzfahrten schickt die Costa Fortuna als dritte Einheit neben der Favolosa und Pacifica in der Saison 2014/2015 nach Südamerika. Dort war die Fortuna bereits schon in verschiedenen Wintermonaten in den letzten Jahren. Mit der Costa Fortuna erhöht man die Kapazität vor Ort um etwa 50%. Die Costa Fortuna kann bis zu 3470 Passagiere befördern. Die Costa Fortuna ist baugleich zur Costa Magica, und zur Destiny-Klasse der Carnival Cruise Line, bestehend aus Carnival Triumph, Carnival Destiny und Carnival Victory. Allerdings ist das Innendesign komplett abweichend.

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an