Costa Diadema offizielle Übernahme und Indienststellung


    Der Bau der Costa Diadema ist beendet. Das bisher größte in Italien gebaute Kreuzfahrtschiff ist startklar. Das neue Flaggschiff der Costa Kreuzfahrten Gruppe wurde am Wochenende auf der Fincanteri Werft in Italien offiziell vorgestellt inklusive dem bekannten Flaggenwechsel. Am morgigen Mittwoch ist die Übernahme geplant auf der Fincantieri Werft in Maghera.

    Weiter geht es dann am 30. Oktober, wenn die Costa Diadema in Marghera zu ihrer Positionierungsfahrt in See sticht, um am nächsten Tag feierlich im italienischen Triest in Empfang genommen zu werden. Die Hafenstadt feiert die Ankunft der „Königin des Mittelmeers“ mit einer Party an Bord sowie mit einem faszinierenden Feuerwerk, das die gesamte Stadt erleuchtet. Am 1. November begibt sich der Kreuzfahrer auf seine Vernissage-Kreuzfahrt von Triest über Dubrovnik, Korfu, Neapel nach Genua. Gästen, die diese außergewöhnliche Kreuzfahrt gebucht haben, wird eine ganz besondere Ehre zuteil: Sie sind die ersten Passagiere, die die Costa Diadema mit all ihren Besonderheiten kennenlernen dürfen. So zum Beispiel entdecken sie als eine der ersten die Open-Air-Promenade auf Deck 5, die den Eindruck erweckt, man befände sich auf einer italienischen Strandpromenade.



    Tipp: ==> Erste Bilder der Costa Diadema!

    Costa Diadema / © Costa Kreuzfahrten

    Costa Diadema / © Costa Kreuzfahrten



    In Genua, dem Hauptsitz der Kreuzfahrtreederei Costa Crociere, angekommen, findet am 7. November die langersehnte Taufe der Costa Diadema statt, bei der die gesamte Stadt mitfeiert. Beginnend am Nachmittag wird bis spät in die Nacht getanzt, gelacht und gefeiert. Höhepunkt ist das prächtige Feuerwerk inklusive der faszinierenden Licht-Show, wenn sich die „Königin des Mittelmeers“ wieder von Genua verabschiedet.

    Costa Diadema: Hintergrundinformationen

    Costa Crociere hat ein Gesamtvolumen von rund 550 Millionen Euro in den Bau der Costa Diadema auf der Fincantieri-Werft in Marghera investiert. Das Projekt beschäftigt insgesamt rund 1.000 Werftarbeiter sowie weitere 2.500 Mitarbeiter der technischen Industrie. Die Ausstattung der Innenräume des Kreuzfahrtschiffes wurde mit der Beteiligung von über 400 Vertragslieferanten und Zulieferern realisiert, von denen die meisten italienische Unternehmen sind.

    Für die Costa Diadema (Bruttoraumzahl von 132.500 Tonnen und 1.862 Gästekabinen) wird die Kombination aus Komfort, einem qualitativ hochwertigen Angebot an Speisen und Weinen sowie Unterhaltung charakteristisch sein. Die Innenausstattung und die Gestaltung der öffentlichen Bereiche des neuen Flaggschiffs werden äußerst bequem, großzügig und modern sein. Zu den vielen Neuerungen an Bord gehören erweiterte Restaurantangebote wie der bayrische Bierkeller oder das Eiscafe „Gelateria Amarillo“. Das auf drei Ebenen inklusive Oberdeck ausgeweitete Samsara Spa garantiert eine regenerative „Wellness-Kreuzfahrt“. Hinzu kommen zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten in Designerläden und Outlet-Geschäften – ein Paradies für Shoppingbegeisterte.

    Wer es lieber ruhiger mag und den spektakulären Blick auf Meer, Sonne und Horizont genießen möchte, kann sich auf etwas Außergewöhnliches freuen: Auf der 500 Meter Freiluftpromenade „Bord de Mer“ können die Gäste um das Schiff flanieren und das Meer mit allen Sinnen erleben.

     

     




    Schau Dir unsere Videos an