Costa Diadema Taufe am 07. November in Genua nach der Jungfernfahrt


    Die Taufe der Costa Diadema findet am 07.November 2014 in Genua statt am Ende der 7-Tage Jungfernfahrt, die nun in Triest startet und nicht in Venedig wie zu Beginn kommuniziert. Die Jungfernfahrt wird um einen Tag verlängert und verläuft nun auch anders als bisher geplant. Die Taufe findet nicht wie gemunkelt in Triest vor der Jungfernfahrt statt, sondern in Genua, dort wo Costa Crociere auch ihren Hauptsitz haben.

    Die genauen Planungen an Bord der Costa Diadema bezüglich der Taufzeremonie werden in den nächsten Tagen kommuniziert, ob und in wie weit die Gäste der Jungfernfahrt da noch involviert sind ist unklar, da dass Schiff ja bereits am Morgen in Genua festmacht und die Taufe sicherlich erst am Abend stattfinden wird. Aber wie gesagt, kommen hierzu die Tage alle Einzelheiten.



    Costa Diadema / © Costa Kreuzfahrten

    Costa Diadema / © Costa Kreuzfahrten



     

    Die Jungfernfahrt der Costa Diadema sieht nun wie folgt aus, der Routenplan im Detail:

    •  01.11.2014        Triest
    •  02.11.2014        Triest
    •  03.11.2014        Dubrovnik (vorher Bari)
    •  04.11.2014        Korfu
    •  05.11.2014        Malta
    •  06.11.2014        Neapel
    •  07.11.2014        Genua (Ende der Jungfernfahrt und Taufe der Costa Diadema)

     Die darauf folgende Kreuzfahrt:

    •  08.11.2014        Genua
    •  09.11.2014        Marseille
    •  10.11.2014        Barcelona
    •  11.11.2014        Palma de Mallorca
    •  12.11.2014        Auf See
    •  13.11.2014        Neapel
    •  14.11.2014        La Spezia
    •  15.11.2014        Savona

    Die Costa Diadema trägt auch den Projektnamen „Super Costa“ und wird das größte Kreuzfahrtschiff der Costa Flotte werden und ist zeitgleich das größte in Italien gebaute Kreuzfahrtschiff. Aktuell entsteht es noch auf der Fincantieri Werft.

    Costa meldet zur Jungfernfahrt folgendes: (Achtung: obige Route stimmt!!!)

    Die Costa Diadema, das neue Flaggschiff der italienischen Traditionsreederei, wird am 1. November 2014 ab Triest zu seiner Jungfernfahrt aufbrechen und am 7. November 2014 in Genua erwartet. Während seiner ersten Reise wird das neue Costa Schiff, das am 30. Oktober von der Fincantieri-Werft in Marghera/Venedig ausgeliefert wird, fünf italienische Häfen anlaufen: Triest, Neapel, Genua, Savona und La Spezia.

    Jungfernfahrt zu den schönsten Hafenstädten des Mittelmeers
    Die einmalige „Vernissage-Kreuzfahrt “ wird drei neue Häfen in der Reiseroute enthalten: Triest, Dubrovnik und Genua – wunderbare Städte, reich an Kultur und schöner Architektur. Aufgrund der früheren Fertigstellung des Schiffes wird die Jungfernfahrt bereits am 1. November beginnen – neuer Abfahrthafen ist Triest. Mit einer zweiten Nacht in der traditionsreichen Hafenstadt möchte Costa den mitreisenden Passagieren einen zusätzlichen Tag an Bord des nagelneuen Luxusliners schenken. Die Kreuzfahrt verlängert sich damit um einen Tag und endet am 7. November in Genua. Während der Reise werden außerdem Dubrovnik, Korfu, Malta und Neapel angelaufen.

    „Made in Italy“ erleben und genießen
    Nach der Jungfernfahrt geht die Costa Diadema ab dem 8. November auf drei besondere Eröffnungskreuzfahrten im westlichen Mittelmeer. Die 7-Tage -Kreuzfahrten bieten Zwischenstopps unter anderem in Marseille, Barcelona, La Spezia und Savona. Die Gäste haben auf diesen Reisen die Möglichkeit, gleich drei der beliebtesten italienischen Städte zu erleben: Florenz, Pisa und Neapel. In diesen ersten Wochen wird die Costa Diadema, ein in Italien gebautes Schiff und Botschafter des „Made in Italy“, fünf italienische Häfen besuchen: Triest, Neapel, Genua, La Spezia und Savona.

    Ab dem 29. November und für den Rest der Wintersaison 2014/15 wird das neue Flaggschiff von Savona auf 7-tägige Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer unterwegs sein. Anlaufhäfen sind Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Neapel und La Spezia. Die Reisen sind ab 799 Euro pro Person in einer Balkonkabine (plus Serviceentgelt von maximal 8,50 Euro p.P. pro Tag) buchbar.

    Costa Diadema: Hintergrundinformationen

    Costa Crociere hat ein Gesamtvolumen von rund 550 Millionen Euro in den Bau der Costa Diadema auf der Fincantieri-Werft in Marghera investiert. Das Projekt beschäftigt insgesamt rund 1.000 Werftarbeiter sowie weitere 2.500 Mitarbeiter der technischen Industrie. Die Ausstattung der Innenräume des Kreuzfahrtschiffes wurde mit der Beteiligung von über 400 Vertragslieferanten und Zulieferern realisiert, von denen die meisten italienische Unternehmen sind.

    Für die Costa Diadema (Bruttoraumzahl von 132.500 Tonnen und 1.862 Gästekabinen) wird die Kombination aus Komfort, einem qualitativ hochwertigen Angebot an Speisen und Weinen sowie Unterhaltung charakteristisch sein. Die Innenausstattung und die Gestaltung der öffentlichen Bereiche des neuen Flaggschiffs werden äußerst bequem, großzügig und modern sein. Zu den vielen Neuerungen an Bord gehören erweiterte Restaurantangebote wie der bayrische Bierkeller oder das Eiscafe „Gelateria Amarillo“. Das auf drei Ebenen inklusive Oberdeck ausgeweitete Samsara Spa garantiert eine regenerative „Wellness-Kreuzfahrt“. Hinzu kommen zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten in Designerläden und Outlet-Geschäften – ein Paradies für Shoppingbegeisterte.

    Wer es lieber ruhiger mag und den spektakulären Blick auf Meer, Sonne und Horizont genießen möchte, kann sich auf etwas Außergewöhnliches freuen: Auf der 500 Meter Freiluftpromenade „Bord de Mer“ können die Gäste um das Schiff flanieren und das Meer mit allen Sinnen erleben.

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an