Costa Diadema Taufpatin gewählt: Carolina Miceli aus Italien tauf den Neubau


    Costa Kreuzfahrten hat eine Taufpatin für das neueste Flaggschiff „Costa Diadema“ gesucht und gefunden. Aus über 700 Teilnehmerinnen aus mehr als 50 Ländern hat man sich für die Italienerin Carolina Miceli entschieden. Sie arbeitet in einem Reisebüro in Palermo und wurde von Costa ausgewählt für den Taufpatinnen-Job.

    Das bisher größte in Italien gebaute Kreuzfahrtschiff Costa Diadema wird am 7.November 2014 in Genua getauft, dort ist auch der Hauptsitz der Costa Crociere Gruppe.



    Costa Diadema / © Costa Kreuzfahrten

    Costa Diadema / © Costa Kreuzfahrten



    Costa entschied sich für Carolina Miceli weil sie eine positive Einstellung und viel Leidenschaft bei ihrer Arbeit in der Agentur zeigt.

    Die Costa Diadema wird am 8.November 2014 auf ihre Jungfernfahrt aufbrechen und dann bis zum Ende der Sommersaison im Jahr 2015 auf jeweils sieben-tägige Kreuzfahrten im Mittelmeer fahren. Sie startet jeweils in Savona und besucht die Häfen von Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Neapel und La Spezia.

    Costa Crociere hat ein Gesamtvolumen von rund 550 Millionen Euro in den Bau der Costa Diadema auf der Fincantieri-Werft in Marghera investiert. Das Projekt beschäftigt insgesamt rund 1.000 Werftarbeiter sowie weitere 2.500 Mitarbeiter der technischen Industrie. Die Ausstattung der Innenräume des Kreuzfahrtschiffes wurde mit der Beteiligung von über 400 Vertragslieferanten und Zulieferern realisiert, von denen die meisten italienische Unternehmen sind.

    Für die Costa Diadema (Bruttoraumzahl von 132.500 Tonnen und 1.862 Gästekabinen) wird die Kombination aus Komfort, einem qualitativ hochwertigen Angebot an Speisen und Weinen sowie Unterhaltung charakteristisch sein. Die Innenausstattung und die Gestaltung der öffentlichen Bereiche des neuen Flaggschiffs werden äußerst bequem, großzügig und modern sein. Zu den vielen Neuerungen an Bord gehören erweiterte Restaurantangebote wie der bayrische Bierkeller oder das Eiscafe „Gelateria Amarillo“. Das auf drei Ebenen inklusive Oberdeck ausgeweitete Samsara Spa garantiert eine regenerative „Wellness-Kreuzfahrt“. Hinzu kommen zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten in Designerläden und Outlet-Geschäften – ein Paradies für Shoppingbegeisterte.

    Wer es lieber ruhiger mag und den spektakulären Blick auf Meer, Sonne und Horizont genießen möchte, kann sich auf etwas Außergewöhnliches freuen: Auf der 500 Meter Freiluftpromenade „Bord de Mer“ können die Gäste um das Schiff flanieren und das Meer mit allen Sinnen erleben.

     

     




    Schau Dir unsere Videos an