Costa Kreuzfahrten – Neubauten von der Meyer Werft

Neue LNG-Kreuzfahrtschiffe für Costa Kreuzfahrten von der Meyer Werft

Costa hat heute den Bau von zwei Kreuzfahrtschiffen bekannt gegeben. Die beiden Costa Neubauten werden auf der Meyer Werft Turku gebaut. Dieser Deal wurde bereits vor Wochen kommuniziert, bei der Großbestellung von Carnival, die auch neue Schiffe in Papenburg bauen lassen für AIDA Cruises. Dabei handelt es sich um die neue AIDA Helios Klasse.


Die neuen Costa Kreuzfahrtschiffe werden ebenso wie die neuen AIDA Schiffe mit reinem Flüssiggas, dem bekannten LNG angetrieben.

Die Neubauten für Costa Kreuzfahrten wird die Meyer Werft in Finnland in den Jahren 2019 und 2020 ausliefern, zur gleichen Zeit wird AIDA ihre neuen Schiffe von der Meyer Werft in Papenburg erhalten.

Die Kreuzfahrtschiffe werden mit 2662 Kabinen und einer möglichen Passagieranzahl von 6600 Menschen, die größten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Die Oasis und die Allure of the Seas, wie auch die Oasis 3, die Harmony of the Seas dürfen nicht mehr als etwas über 6400 Passagiere befördern.

Die Costa Diadema wird dann intern auch abgelöst, sie konnte bisher mit rund 5000 Passagieren die meisten Gäste aufnehmen.

Erster Neubau ersetzt Costa Diadema im Mittelmeer

Die Costa Helios startet auf Mittelmeer Kreuzfahrten. Der erste Costa Neubau wird in Savona beheimatet sein und von dort aus auf wöchentliche Mittelmeer Kreuzfahrten auslaufen.

Größtes Kunstmuseum auf hoher See

Ein großes Kunstmuseum wird auf der Costa Helios entstehen. Auf einer Fläche von 500 Quadratmetern wird es erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff ein Kunstmuseum geben.

Costa Neubauten von der Meyer Werft / © Costa Crociere Costa Neubauten von der Meyer Werft / © Costa Crociere


Costa Neubauten: Meyer Werft in Turku liefert in 2019 und 2020 / © Costa Kreuzfahrten Costa Neubauten: Meyer Werft in Turku liefert in 2019 und 2020 / © Costa Kreuzfahrten
Heckansicht der neuen Costa Kreuzfahrtschiffe aus FInnland / © Costa Kreuzfahrten Heckansicht der neuen Costa Kreuzfahrtschiffe aus Finnland / © Costa Kreuzfahrten

Die beiden Neubauten werden 6600 Passagiere befördern können, die in 2605 Kabinen untergebracht werden. Die mit 188.000 BRZ vermessenen Kreuzfahrtschiffe werden eine länge von 337 Metern und eine Breite von 42 Metern haben. Die Besatzungsstärke beträgt 1647 Crewmitglieder.

Die Schiffe werden die führende Position der Costa Gruppe auf allen großen kontinentaleuropäischen Märkten stärken, so Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe. Mit dem Milliarden-Vertrag mit der Meyer Werft können wir unsere Ferienangebote ständig auf innovative Weise verbessern und unseren Gästen einzigartige Kreuzfahrterlebnisse bieten.

Technische Daten

Anzahl Neubauten: 2
Werft: Meyer Werft Turku OY
Länge: 337 Meter
Breite: 42 Meter
Bruttoraumzahl: 188.000 BRZ
Kabinenanzahl: 2605 Kabinen davon 63,7 % Balkonkabinen
Passagiere: 6600
Besatzung: 1647

Costa meldet dazu:

Costa Crociere hat heute den Bau von zwei Kreuzfahrtschiffen bekannt gegeben, die neue Standards in der Branche setzen. Die beiden Schiffe werden die bisher größte Fahrgastkapazität der Welt haben und besonders umweltfreundlich sein: Gemeinsam mit den beiden von AIDA angekündigten Schiffen werden es die ersten Bauten in der Geschichte der Kreuzfahrt sein, die auf See mit Flüssigerdgas (liquefied natural gas = LNG) betrieben werden, dem derzeit saubersten fossilen Brennstoff auf dem Markt. Damit wird ein wesentlicher Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

Die Schiffe werden von der Meyer Werft im finnischen Turku gebaut und 2019 und 2020 fertiggestellt. Sie verfügen jeweils über 180.000 BRZ und mehr als 2.600 Fahrgastkabinen, wodurch 6.600 Gäste an Bord Platz finden.

Heck des neuen Costa Kreuzfahrtschiffs von der Meyer Werft / © Costa Kreuzfahrten Heck des neuen Costa Kreuzfahrtschiffs von der Meyer Werft / © Costa Kreuzfahrten

Der Auftrag ist Teil eines Vertrags zwischen Costa Crociere und der Meyer Werft in Turku und in Papenburg, mit einem Gesamtvolumen von mehreren Milliarden Dollar. Er umfasst außerdem den Bau von zwei LNG-betriebenen Schiffen für AIDA. Die Carnival Corporation & plc, Muttergesellschaft der Costa Gruppe, und die führenden Schiffsbaufirmen Meyer Werft, Meyer Turku und Fincantieri S.p.A. hatten zuvor den Bau von neun Schiffen im Zeitraum von 2019 bis 2022 vereinbart.

„Die Schiffe werden die führende Position der Costa Gruppe auf allen großen kontinentaleuropäischen Märkten stärken“, sagt Michael Thamm, CEO der Costa Gruppe. „Mit dem Milliarden-Vertrag mit Meyer können wir unsere Urlaubsangebote ständig auf innovative Weise verbessern und unseren Gästen einzigartige Kreuzfahrterlebnisse anbieten.“

„Die beiden Costa Schiffe sind eine echte Innovation auf dem Markt und setzen neue Maßstäbe für die ganze Branche. Sie werden erstmals mit umweltfreundlichem LNG betrieben und viele kundenfreundliche Neuerungen haben. Damit spiegeln sie auch unsere neue Positionierung ‚Italy’s Finest‘ wider“, sagt Neil Palomba, Präsident von Costa Crociere. „Der Auftrag zeigt, dass unsere Marke Wachstumspotenzial hat und die lokale Wirtschaft in den Ländern stärkt, in denen wir aktiv sind – darunter auch Deutschland.“

Die Costa Schiffe leiten eine neue Ära der nachhaltigen Kraftstoffe ein: Hybridmotoren ermöglichen erstmals die Verwendung von umweltfreundlichem LNG, sowohl im Hafen als auch auf See. Durch Lagerung des Kraftstoffs auf den Schiffen kann der gesamte Energiebedarf auf See abgedeckt und die Emissionen von Rußpartikeln und Schwefeloxiden somit maßgeblich reduziert werden – eine Premiere in der Kreuzfahrtbranche. Dadurch wird die Umwelt geschont und die Schiffe tragen zu den anspruchsvollen Nachhaltigkeitszielen von Costa Crociere bei.

„Wir freuen uns sehr, von der Costa Gruppe mit der technischen Planung und dem Bau der Schiffe beauftragt worden zu sein. Sie sind die ersten Vertreter einer neuen Generation von Kreuzfahrtschiffen, die durch ihre bahnbrechende umweltfreundliche Technologie den hohen Ansprüchen der Costa Gruppe gerecht werden“, sagt Jan Meyer, CEO der Meyer Werft Turku Oy. „Die Schiffe werden von einem kompetenten Team in Turku gebaut, mit Unterstützung der besten europäischen Zulieferer. Zu den führenden Firmen zählen hierbei auch viele italienische Unternehmen, mit denen wir bereits erfolgreich in Finnland und Deutschland zusammen gearbeitet haben. Diese guten Kooperationen möchten wir nun weiter stärken“, ergänzt er.

1.647 Crewmitglieder werden auf jedem der Schiffe beschäftigt sein – mehrheitlich Italiener – die den Gästen die hohen italienischen Standards in Bezug auf Stil, Gastfreundlichkeit, Gastronomie und Unterhaltung näherbringen. Mit den zwei Flottenneuzugängen wird die Costa Gruppe ihre Führungsposition auf dem kontinentaleuropäischen Kreuzfahrtmarkt weiter ausbauen: 2014 waren bereits fünf von zehn Kreuzfahrtgästen auf einem Schiff der Costa Gruppe unterwegs.

 
 

Costa Kreuzfahrtschiffe

 

Costa Zielgebiete

 
 

Costa Kreuzfahrten - Alle Routen und alle Preiseab

AIDA Helios Neubauten - hier das nahezu baugleiche Schwesterschiff von Costa / © Costa Kreuzfahrten

Alle Infos zu Costa Kreuzfahrten und den Costa Kreuzfahrtschiffen

ganzjährig

diverse, weltweite Routen

Kreuzfahrten mit italienischem Flair


 
Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN  Facebook-Gruppe Werde Mitglied in der COSTA KREUZFAHRTEN Facebook-Gruppe



4 Kommentare gepostet

  1. Ja es ist ja toll immer Neuere Schiffe. Aber ich habe auch Bedenken,daß dieser Boom einmal schlagartig aus sein wird.
    Mit den vielen jungen Menschen ohne Job,der Großteil nur Teilzeitbeschäftigt.Wie sollen die sich das einmal leisten können!!!!!
    Mit einer Volkspension schaut das nicht rosig aus.
    Wer soll das alles bezahlen in Zukunft?
    Man sieht ja schon heute,daß es WENIG TOP Bezahler gibt. Vor allem die Italienischen Gäste fahren „Quasi “
    kostenlos.
    Und wer bezahlt die Millionen die die Schiffe kosten?
    Die Konkurrenz ist enorm groß und Alle wollen dabei reich werden.
    Die Meere verdrecken immer mehr.
    Die EU Länder müssten sich mehr Gedanken machen über die Umweltverschmutzungen.Vor allem Italien hinkt schwer hinterher in dieser Causa.
    Ja diese Bedenken wollte ich unbedingt einmal loswerden

  2. ich stimme Mathilde voll und ganz zu! Aber noch eins stört mich:
    Diese Schiffe haben mit einer Kreuzfahrt im klassischen Sinne nichts zu tun. Es sind schwimmende Riesenhotels, wo an Bord die Unterhaltung und der Spaß am Wichtigsten sind. Das Anlegen in einem Hafen bekommen die meisten gar nicht mehr mit! Da kann ich auch ein Ressort irgendwo auf der Welt buchen, denn schaukeln tun die „Kiste“ auch nicht mehr.

  3. Schaukeln können die durchaus, hatten wir gerade zuletzt ja auf der Nordsee. Die Stürme in der Karibik und in Asien zeigten ebenso dass das Schiffe sind die durchaus schaukeln können. ;)

    Das Resort irgendwo auf der Welt steht aber statisch irgendwo auf der Welt. Der Sinn des Kreuzfahrtschiffe ist es ja, diverse Destinationen anfahren zu können. ;)

  4. Wie kommst Du darauf, dass die italienischen Gäste „quasi“ kostenlos fahren? Davon wüsste ich, wenn es so wäre.

    Die Millionen für die Schiffe zahlen in erster Linie die Reedereien. Das Geld nehmen sie aus den Gewinnen der letzten Jahre, die Finanzierungen stehen also schon alle und bis es irgendwann knallt, sind die Schiffe auch alle bezahlt.

    Die ganze Welt verdreckt immer Meer, da ist das Meer glaube ich das kleinste Problem im Gesamten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht


*



Über den Verfasser
Pascal
Gründer von Schiffe und Kreuzfahrten. Befasst sich nahezu rund um die Uhr mit Kreuzfahrten und der Pflege des Portals.AIDAsol, AIDAdiva, AIDAmar, AIDAstella, AIDAvita, AIDAbella, AIDAcara, AIDAprima, AIDAluna, AIDAblu, Mein Schiff 1, Mein Schiff 2, Mein Schiff 3, Mein Schiff 4, MS Europa, Queen Mary 2, Queen Elizabeth, MS Delphin, Princess Daphne, MS Berlin, MS Astor, MS Astoria, MS Hamburg, MS Artania, MS Albatros, MS Deutschland, MS Ocean Majesty, Color Fantasy, Costa neoRomantica, Costa Fascinosa, Costa Diadema, MSC Divina, MSC Splendida, MSC Preziosa, MSC Lirica, Disney Fantasy, Norwegian Breakaway, Norwegian Getaway, Norwegian Epic, Norwegian Escape, Celebrity Silhouette, Celebrity Reflection, Harmony of the Seas, Liberty of the Seas, Ovation of the Seas, Quantum of the Seas, Independence of the Seas, A-Rosa Silva, MS Ariana, Celestyal Nefeli und weitere Schiffe.
  Tagesaktuelle Kreuzfahrt Schnäppchen