Costa Serena: 82-Jähriger Mann fällt von Bord und stirbt


    82-Jähriger Mann stirbt nach Sturz vom zehnten Deck der Costa Serena – Selbstmord scheint mehr als fraglich! – Costa Serena war gestern (01.11.2013) auf dem Weg von Palma de Mallorca nach Valencia als ein 82-Jähriger Passagier von Deck 10 ins Meer gefallen ist. Die Crew glaubt an einen Selbstmord, die Polizei sieht diese Möglichkeit als sehr unwahrscheinlich an, da der Passagier schwerbehindert war und zudem in Begleitung einer Pflegerin war.

    Dem 82-Jährigen Franzose der in Serbien lebte wurde vor einiger Zeit ein Bein amputiert. Die Polizei glaubt nicht das der Mann in diesem Alter, mit nur einem Bein in der Lage gewesen sei das hohe Geländer der Costa Serena zu überwinden um dann 35,5 Meter in die Tiefe zu springen. Die Leiche des Mannes wurde heute Nachmittag gegen 13.30 Uhr gefunden.



    Costa Serena / © Costa Kreuzfahrten

    Costa Serena / © Costa Kreuzfahrten



    An Bord der Costa Serena kam es zu einem tödlichen Unfall. Nach dem Ablegen der Costa Serena in Palma de Mallorca nahm das Kreuzfahrtschiff Kurs auf Valencia. In der Höhe von Ibiza ist das Unglück dann passiert, ein 82-Jähriger Passagier, der nur noch ein Bein hatte, da das andere Bein amputiert wurde, ist von Deck 10 der Costa Serena ins Wasser gestürzt. Der Mann der in Begleitung einer Pflegerin an Bord war, konnte nur noch Tod aus dem Wasser geborgen werden.

    Die Polizei glaubt nicht an einen Selbstmord, wohingegen die Crew an einen Selbstmord glauben soll.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an