Costa Victoria rettet Schiffsbrüchige im Südchinesichen Meer


    Die Costa Victoria ist aktuell in China im Einsatz und fährt doch auf regelmäßige China-Kreuzfahrten. Das Schiff wurde für den Einsatz extra noch einmal für 18 Millionen Dollar in die Werft geschickt und dem chinesischen Markt angepasst. Am Montagmorgen war sie wieder auf dem Weg von Hong Kong nach Sanya Hainan Island als sie ein brennendes Fischerboot gesehen haben.

    Der erste Offizier stand auf der Brücke und hatte das Fischerboot in seinem Fernglas gesehen. Er informierte daraufhin den Kapitän und den Staff-Kapitän. Diese ordneten Erste Hilfe an und änderten die Route.



    Costa Victoria / © Costa Kreuzfahrten

    Costa Victoria / © Costa Kreuzfahrten



    Die Costa Victoria hat 12 Crew-Mitglieder von dem brennenden Fischerboot retten und an Bord nehmen können. Die Schiffbrüchigen wurden zudem medizinisch versorgt auf dem Costa Kreuzfahrtschiff.

    Zur Unterstützung kam noch ein Hubschrauber von der Küstenwache der Sanya Hainan Insel. Die Küstenwache hat nach weiteren Besatzungsmitglieder des Fischerbootes gesucht. Die beiden vermissten Mitglieder konnten nur noch tot geborgen werden.

    Nach der Rettungsaktion hat die Costa Victoria die Kreuzfahrt planmäßig nach Sanya Hainan Island fortgeführt.

     




    Schau Dir unsere Videos an