Die letzte Reise beginnt für die Costa Concordia


    Am gestrigen Nachmittag wurden die Arbeiten an der Costa Concordia abgeschlossen. Das Wrack wird heute in Richtung Genua aufbrechen in einem großen Konvoi. Zwei große Schlepper werden die Costa Concordia ziehen, viele weitere Schiffe werden zur Unterstützung und zur Überwachung im Konvoi mitfahren. Der Schleppzug soll jetzt in Kürze, planmäßig um 8:30 Uhr starten wenn die letzte Fähre aus Porto Santo übergefahren ist nach Giglio.

    Costa Concordia Bergung - Konvoiplan / © Costa Crociere

    Costa Concordia Bergung – Konvoiplan / © Costa Crociere



    Während dem Abschleppen wird konstant geschaut ob die Umwelt in Mitleidenschaft gezogen wird, dafür sind verschiedene Wissenschaftler mit an Bord der einzelnen Schiffe. Auch in Giglio wird man weiterhin an der Sanierung der Umwelt arbeiten um die Insel so zu hinterlassen wie man sie vor dem Unfall am 13. Januar 2012 vorgefunden hat.



    Kritiker sagen das Wellenhöhen von mehr als 2 Metern das Wrack beschädigen könnten, Costa Crociere, die Behörden und auch das Bergungsteam glauben an einen sicheren Transport nach Genua. Die Costa Concordia soll am Samstag in Genua Voltri eintreffen.

    Die Verschrottung im Hafen von Genua kostet 100 Millionen Euro, soll etwa ein Jahr in Anspruch nehmen und 100 Menschen pro Tag beschäftigen. Die Abwrackung erfolgt in verschiedenen Phasen, zuerst soll die Innenausstattung und die Brückenausstattung entfernt werden – hierzu liegt die Concordia auf Reede so der Plan. Im Hafen von Voltri soll dann das Deck 14 demontiert werden bevor das Wrack in die San Giorgio Werft überführt wird. Dort wird das Schiff dann komplett in viele Teile zerlegt.

    Webcam live aus Giglio von der Costa Concordia

    Webcam der Costa Concordia Bergung / © www.giglionews.com

     

    Webcam der Costa Concordia Bergung / © www.giglionews.com

     

    © und Weitere Webcams aus Giglio: Webcams Giglio



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an