Erstanlauf von Costa Fortuna in Warnemünde für 2013


    Willkommen in Warnemünde, Costa Fortuna! – Erstanlauf 2013 des Kreuzfahrtschiffes im Ostseebad der Hansestadt Rostock – Bei strahlendem Sonnenschein lief am Sonnabend, den 1. Juni, um 14 Uhr die Costa Fortuna (272 m Länge, 103.000 Bruttoregistertonnen) erstmals in diesem Jahr in den Warnemünder Hafen ein. Für das Schiff ist es bereits die zweite Saison in Warnemünde, für seinen Kapitän Alfredo Romeo ist der Rostocker Hafen eine Premiere: „Ich kenne die Ostsee und ihre Häfen sehr gut, aber in Warnemünde bin ich heute zum ersten Mal. Es ist ein sehr schöner Hafen“, sagt der erfahrene Kapitän aus Genua. Romeo wird mit seinem Kreuzfahrtschiff, seiner 1.000-Mann Besatzung und bis zu 3.000 Gästen pro Reise bis Anfang September mit insgesamt 15 Fahrten in den Norden aufbrechen. Auf dem Programm stehen Routen zu den Metropolen der Ostsee oder unvergessliche Tage zu den norwegischen Fjorden. Nach der Costa Pacifica, die momentan ab Kiel fährt, ist die Costa Fortuna das zweite Costa-Schiff, das in dieser Sommersaison einen deutschen Heimathafen hat.

    Costa Fortuna in Warnemuende - Ulrich Albat

    Costa Fortuna in Warnemuende – Ulrich Albat



    Begeisterte Rostocker begrüßten das Costa Kreuzfahrtschiff
    Zahlreiche Rostocker fanden sich am Sonnabend in ihrem Kreuzfahrthafen in Warnemünde ein, um die Costa Fortuna mit ihrem wiedererkennbaren gelben Costa-Schornstein willkommen zu heißen. Am gleichen Abend um 20 Uhr startete das Schiff auf seine erste Nordlandreise. Die Route ins „Land der Wikinger“ führt in sieben Tagen zu den schönsten Städten der Ostsee. Auf ihrer Reise bringt die Costa Fortuna ihre Gäste in Schwedens attraktive Hauptstadt Stockholm, in die mittelalterliche Stadt Tallinn in Estland und in die russische Kulturhauptstadt St. Petersburg.





    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an