Festnahme auf der Costa Magica: keine Schusswaffen gefunden! (UPDATE)


    Eine kroatische Zeitung meldet, das auf der Costa Magica eine Frau und drei Männer mit angeblich terroristischem Hintergrund festgenommen wurde. Das Quartett soll zu dem Schusswaffen bei sich gehabt haben. Angeblich sollen die vier versucht haben das Kreuzfahrtschiff unter ihre Gewalt zu bringen, an Bord waren 3000 Passagiere.

    Die Costa Magica ist aktuell im Mittelmeer unterwegs und reist auf siebentägige Kreuzfahrten ab Venedig mit Stopps in Kroatien. In Piräus soll das Quartett von der Polizei von Bord geholt worden sein. In den Kabinen der vier Personen wurden unter anderem mehrere Pistolen sichergestellt.



    Update: Costa Kreuzfahrten dementiert die Meldung der kroatischen Zeitung. Man will von Schusswaffen an Bord nichts wissen. Es handelte sich aber laut Costa um fünf statt um vier Personen. Das Statement dazu findet ihr ganz unten.

    Costa Magica / © Costa Kreuzfahrten

    Costa Magica / © Costa Kreuzfahrten



    Die kroatische Zeitung stellt zurecht in Frage wieso man in der Presse dazu nichts findet und stützt sich auf Aussagen von Passagieren. Es ist jetzt aber auch keine Seltenheit das Reedereien es schaffen die Presse auszubooten wenn Dinge passieren die man nicht in der Presse lesen möchte. Ebenso ist die Frage erlaubt wie mehrere Schusswaffen mit an Bord gebracht werden können. So gibt es doch Personenkontrollen beim Einchecken, ebenso werden die Gepäckstücke kontrolliert.

    Die Costa Magica besucht auf ihren aktuellen Mittelmeerkreuzfahrten die Häfen von Venedig, Bari, Dubrovnok, Piräus und Izmir. Die Magica wurde 2004 in Dienst gestellt und kann 3470 Passagiere an Bord bei Vollauslastung beherbergen. Das Schiff ist 272,20 Meter lang, 35,5 Meter breit und hat eine Vermessung von 102.587 Bruttoregistertonnen. Die Heimatflagge ist wie bei allen Costa-Schiffen die von Italien, der Heimathafen Genua.

     

     
     

    Costa Kreuzfahrten meldete sich bei Schiffe und Kreuzfahrten mit folgender Aussage:

    Hallo,

    gerne schicken wir Ihnen die offizielle Richtigstellung von Costa Kreuzfahrten bezüglich der Festnahmen auf der Costa Magica mit Bitte um Berücksichtigung:

    „Es gab einen Vorfall bei dem fünf Personen versucht haben, mit gefälschten Pässen/Ausweisdokumenten an Bord der Magica zu gelangen. Allerdings wurden sie von den zuständigen Behörden gefasst, es wurden keine Waffen entdeckt.” Costa Kreuzfahrten




    Schau Dir unsere Videos an