Mehr Seychellen und Mauritius-Kreuzfahrten mit Costa Crociere


    Costa Crociere steigert Aktivitäten im Indischen Ozean – Verdopplung der Kreuzfahrten nach Mauritius, zu den Seychellen, nach Madagaskar und Réunion

    Costa Crociere verstärkt seine Aktivitäten im Indischen Ozean. In der Wintersaison 2016-17 verdoppelt die Reederei die Anzahl der Kreuzfahrten zu den schönsten Inseln dieses Urlaubsgebiets. Die Region ist seit Ende 2006 ein Exklusivangebot des italienischen Unternehmens.



    Die erste von insgesamt 11 Kreuzfahrten soll am 15. Oktober 2016 und die letzte am 4. März 2017 starten. Die 14-tägige Kreuzfahrt auf der Costa neoRomantica wird nun noch aufregender sein: sie ist mit längeren Liegezeiten verbunden, damit die Gäste ausgedehntere Aufenthalte auf den Inseln genießen können.

    Costa neoRomantica: Mehr Seychellen, Mauritius und Madagaskar Kreuzfahrten

    Costa neoRomantica: Mehr Seychellen, Mauritius und Madagaskar Kreuzfahrten



    Die Kreuzfahrt beginnt in Mauritius, das relativ gut mit Flügen von Deutschland aus erreichbar ist, und führt dann zu den Seychellen-Inseln, wo das Schiff für zwei Tage und zwei Nächte anlegen wird. Ein weiterer Schwerpunkt der Kreuzfahrt wird auf der Entdeckung der traumhaften Strände und der unglaublichen Landschaftskulisse von Madagaskar liegen, mit Tagesausflügen nach Nosy Be, Diego Suarez (Antsiranana) und Tamatave (Toamasina). Der nächste längere Zwischenstopp mit Übernacht-Aufenthalt wird auf der Insel Réunion mit ihrer wilden Naturlandschaft eingelegt. Danach geht es für zwei Tage zurück nach Mauritius. Die langen Liegezeiten ermöglichen den Kreuzfahrtgästen eine intensive Begegnung mit Natur und Kultur der besuchten Destinationen.

    Das erweiterte Angebot an Kreuzfahrten im Indischen Ozean ist das Ergebnis einer Vereinbarung, die heute auf der Tourismus- und Reisemesse Top Resa in Paris zwischen Costa Crociere, dem Tourismusministerium der Seychellen und der Vanilla Islands Organisation (eine Organisation zur Tourismusförderung) unterzeichnet wurde.

    „Wir sind das einzige Unternehmen, das regelmäßig Kreuzfahrten zu diesen wunderschönen Inseln des Indischen Ozeans anbietet“, erklärte Norbert Stiekema, Executive Vice President Sales & Marketing von Costa Cruises – „Dank der Partnerschaftsvereinbarung, die wir mit den örtlichen Behörden erreicht haben, wird unser Tourismusangebot an diesen Zielorten weiter wachsen. Für die Wintersaison 2016-2017 gehen wir von etwa 15.000 vorwiegend europäischen Gästen aus, die an unseren Kreuzfahrten teilnehmen werden.”

    Die Vereinbarung sieht Kooperationen und Investitionen zur Tourismusförderung, zur Verbesserung der Hafeninfrastrukturen und der Hotellerie- und Gastronomieeinrichtungen vor. Außerdem werden Flugverbindungen und Ausflugsangeboten für Gäste geschaffen.

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an