Costa Concordia: Vermisste Personen im Wrack gefunden


    Die beiden vermissten Personen die seit dem Costa Concordia Unglück im Januar 2012 nicht gefunden wurden, sollen mittlerweile von Tauchern entdeckt worden sein im Wrack der Costa Concordia. – Die Costa Concordia wurde gerade erst aufgerichtet, nun hat man wohl die menschliche Überreste im Wrack finden können, was darauf schließt das die zwei vermissten Personen entdeckt wurden. Der italienische Zivilschutz verweist darauf das man erst nach den DNA-Test Gewissheit hat und verweist zu gleich auf dessen Ergebnis das in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden soll.

    Die aufgerichtete Costa Concordia vor Giglio

    Die aufgerichtete Costa Concordia vor Giglio



    Beim Unglück der Costa Concordia im Januar 2012 sind 32 Menschen ums leben gekommen, davon 12 deutsche Passagiere. 30 Personen konnten seither geborgen werden, die zwei bis dato vermissten Personen sind somit seit über 1,5 Jahren in dem Wrack der Costa Concordia eingeschlossen. Bei den vermissten Personen handelt es sich um einen Indonesier der zur Besatzung der Costa Concordia gehörte sowie eine Passagierin aus Italien.



    Die Costa Concordia wurde in der letzten Woche in einer spektakulären Parbuckling Aktion aufgerichtet und steht nun auf einer Plattform vor der toskanischen Insel Giglio. Sie wird dort winterfest gemacht und soll im Frühjahr 2014 in einen Hafen zum verschrotten geschleppt werden. Für den Auftrieb sollen links und rechts installierte Behälter sorgen, sogenannte Sponsons. Wo die Costa Concordia abgewrackt werden soll ist bisher noch unklar, fest steht nur das es in einem italienischen Hafen passieren soll.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an