Croisi Europe bekommt acht neue Schiff bis 2017


    In diesem Monat tauft die französische Reederei Croisi Europe die MS Elbe Princess und danach werden zwei neue Peniches für französische Flüsse eingeweiht. Bereits im Jahr 2017 wird das Unternehmen neue Schiffe für den Douro, Rhein und Donau und den Mekong in Südostasien bauen sowie ein kleines Schiff für Flüsse in Afrika.

    Die MS Elbe Princesse hat 40 Kabinen und wird auf der Elbe und der Moldau verkehren. Sie ist speziell für die schwierigen Wasserverhältnisse auf der Elbe gebaut und mit einem Schaufelradantrieb ausgestattet. Das soll auch bei Niedrigwasser einen reibungslosen Betrieb ermöglichen.



    Die zwei Péniches Deborah und Daniele haben Platz für nur 22 Gäste und werden auf der Loire und im Burgund eingsetzt.

    Schaufelrad-Flusskreuzer: MS Elbe Princess ab Frühjahr 2016 unterwegs / © Croisi Europe

    Schaufelrad-Flusskreuzer: MS Elbe Princess ab Frühjahr 2016 unterwegs / © Croisi Europe



    Schaufelrad-Flusskreuzer: MS Elbe Princess ab Frühjahr 2016 unterwegs / © Croisi Europe

    Schaufelrad-Flusskreuzer: MS Elbe Princess ab Frühjahr 2016 unterwegs / © Croisi Europe

    Der Neubau für den Duoro (2017) wird 66 Kabinen haben und wird der Baureihe der MS Gil Eanes, die im Jahr Jahr 2015 getauft wurde, entsprechen.

    Ebenso wird das Unternehmen seine Präsenz auf der Donau und Rhein mit der MS Symphonie II und MS Douce France II verstärken, mit einer Kapazität für je 106 und 135 Passagiere. Diese beiden Flusskreuzfahrtschiffe werden die luxuriösesten und anspruchsvollsten von Croisi Europe und im April und Juni 2017 in Dienst gestellt.

    In Asien kommt für den Mekong die RV Indochine II dazu, mit einer Kapazität für 60 Passagier und in Afrika ein bis jetzt nicht benannter Neubau mit Platz für 16 Passagiere.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an