Queen Victoria kommt am 05.01.2015 ins Dock von Blohm und Voss


    Cunard Line vertraut auf Hamburger Traditionsbetrieb / Auch „Queen Mary 2“ und „Queen Elizabeth“ regelmäßig zu Wartungs- und Erholungsarbeiten zu Gast – Die „Queen Victoria“ der Cunard Line dockt am 05. Januar 2015 voraussichtlich gegen 03.30 Uhr bei Blohm+Voss in das Trockendock ELBE 17 ein. Nach ihrem Werftaufenthalt in 2010 kommt die „Queen Victoria“ zum zweiten Mal für umfassende Instandhaltung- und Modernisierungsarbeiten an die Hamburger Werft.

    Das Arbeitsprogramm bei diesem 13-tätigen Werftbesuch umfasst neben umfangreichen Modernisierungen im Hotel-, Unterhaltungs- und Gaststättenbereich zahlreiche schiffbauliche Aktivitäten. Das 294 Meter lange Schiff mit 90.000 BRZ wird vor allem mit modernster Technik den neuesten Umweltstandards angepasst. Dafür werden neben zwei Abgaswaschanlagen (Scrubber) auch drei Abgasfilter eingebaut. “Die „Queen Victoria“ wird damit in puncto Umweltschutz bei Abgasen technisch auf dem neuesten Stand sein”, freut sich Anja Tabarelli, Cunard-Direktorin für Deutschland und Österreich.” Cunard Line hat ja bereits 2004 die „Queen Mary 2“ als erste Reederei mit einem umweltfreundlichen Anstrich versehen und ist dafür sogar von Greenpeace bei der Einfahrt nach Hamburg empfangen worden. Unser Geschäft ist Urlaub auf dem Meer, wir haben großes Interesse, dass Ressourcen wie Wasser oder Luft so sauber wie möglich bleiben und darum auch einen Umweltoffizier auf jedem unserer Schiffe.”



    Queen Victoria in Flam

    Queen Victoria in Flam



    Die „Queen Elizabeth“ wurde bei Blohm+Voss bereits mit neuester Abgastechnik ausgerüstet und auch das Flaggschiff von Cunard Line, die in Hamburg äußerst beliebte „Queen Mary 2“ wird bei ihrem nächsten Werftaufenthalt Scrubber und Filter erhalten. Auch diese Überholung, die innerhalb der nächsten anderthalb Jahre stattfinden soll, wird voraussichtlich wieder bei Blohm+Voss vorgenommen, denn die Hamburger Traditionswerft hat Cunard Line mit ihrer Präzision immer überzeugt, so Tabarelli: ” Es hat ja Gründe, warum wir unser Flaggschiff bereits fünf Mal zu Blohm+Voss gegeben haben. Selbst unter großem Termindruck hat die Werft unsere Schiffe immer pünktlich mit exakt ausgeführten Arbeiten abgeliefert.”

    Neben der Abgastechnik wird auf der „Queen Victoria“ auch ein neues Ballastwasser-Aufbereitungssystem installiert. Im maschinenbaulichen Bereich werden die Antriebseinheiten gewartet. Kleinere Stahlreparaturen, Farb- und Klassearbeiten ergänzen das Programm.

    Im Hotelbereich werden neun neue Einzelkabinen eingerichtet. Zusätzlich werden alle Teppiche erneuert und neue Flachbildschirme in den Passagierkabinen installiert. Der Shopping-Bereich wird überarbeitet und Sonnensegel auf dem Freidecks am hinteren Lido Pool und auf beiden Seiten der Grill Upper Terrace installiert.

    Am 17. Januar 2015 wird das Kreuzfahrtschiff die Werft wieder verlassen, um ab den 20. Januar 2015 zu einer 103-tägigen Weltreise zu starten.

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an