Disney Magic rettet Passagier von Oasis of the Seas der über Bord ging


    Eine sehr interessante Meldung gab es in einer mexikanischen Zeitung. Die Oasis of the Seas soll gestern auf dem Weg nach Cozumel einen Mann verloren haben. Die Besatzung der Oasis otS von Royal Caribbean International, hat das Fehlen des Passagiers laut der Zeitung gar nicht bemerkt.

    Erst die Disney Magic, die auf einer ähnlichen Route unterwegs ist, hat den Passagier der Oasis im Meer treiben sehen und nahm ihn natürlich direkt auf. Der Kapitän der Disney Magic stoppte auf und ließ ein Rettungsboot herunter mit dem der in Seenot geratene Mann aufgenommen wurde.



    Update: Frank Jade heisst der amerikanische Gast, der 8,1 Seemeilen vor dem Hafen von Cozumel von der Oasis of the Seas ins Meer stürzte. Er sagte er sei am Morgen an den Bug der Oasis of the Seas gegangen und wurde dort wegen einer Welle ins Wasser manövriert. Der Bug ist eigentlich recht gut von der Kommandobrücke aus zusehen. Er selbst gab an, alleine am Bug der Oasis gewesen zu sein. Er soll rund eine Stunde im Wasser getrieben sein bevor er aufgenommen wurde. Die Ausführung hört sich nicht so recht plausibel an, aber gut, sind seine Worte, er muss wissen was da passiert ist. Zu der angegeben Zeit gab es Wellenhöhen von 2,5 Metern und Windgeschwindigkeiten von rund 21 Knoten. Wenn er da an der Reling rumgeturnt hat oder auf der Reling, da kann man bei 21 Knoten und 2,5 Meter Wellen auch mal vom Schiff katapultiert werden.

    Disney Magic / © Disney Cruise Line

    Disney Magic / © Disney Cruise Line



    Oasis of the Seas / © Royal Caribbean International

    Oasis of the Seas / © Royal Caribbean International

    Dem Mann scheint es mehr oder weniger gut zu gehen. Er wurde in Punta Langosta in eine Klinik überbracht wo er eine notwendige medizinische Weiterversorgung erhält.

    Man darf sich jetzt durchaus mal fragen, wie es sein kann das Personen von Bord gehen und eine Schiffsbesatzung das nicht merkt. Die Kreuzfahrtschiffe sind mit Unmengen an Videokameras ausgestattet, jeder Winkel wird überwacht und gerade solche Ecken, die für MÜB-Fälle gerade zu prädestiniert sind, werden ohnehin überwacht. Gerade der Bug ist ja doch recht einfach zu überwachen durch die Brückenwachen…

    Die Oasis of the Seas ist das größte Kreuzfahrtschiff der Welt (baugleich zur Allure otS – diese ist wenige Zentimeter länger). Das Schiff ist einen schwimmende Kleinstadt und kann bis zu 6296 Passagiere befördern, die von 2165 Besatzungsmitglieder umsorgt werden. Die Vermessung der Oasis of the Seas beträgt 225.282 BRZ. Das Schiff ist 360 Meter lang und 60,5 Meter breit. Gebaut wurde sie im Jahr 2009 auf STX Werft in Turku/Finnland, der heutigen Meyer Turku OY Werft. Das Schiff wurde am 30.November 2009 in Dienst gestellt.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an