Maritimer Jahresrückblick 2013 von Schiffe und Kreuzfahrten


    Das Jahr 2013 geht zu Ende, es war ein schönes Jahr mit vielen tollen Momente und auch weniger schönen Momenten im gesamtem aber das erfolgreichste Jahr von Schiffe und Kreuzfahrten bisher. Für mich nicht verwunderlich da ich auf Wachstum setze und wenn es nicht das erfolgreichste Jahr gewesen wäre, dann wäre was schief gelaufen. Zudem ist es das erste Jahr im Hamburger Umland und irgendwie habe ich es fast gar nicht an den Hamburger Hafen geschafft, das ändert sich nun hoffentlich bald.

    Ich hatte wunderschöne Kreuzfahrten in diesem Jahr, ich habe wundervolle Menschen kennengelernt, mich von weniger wundervollen Menschen getrennt, viel Spaß aber auch viel Arbeit gehabt. Letztlich ein tolles Jahr und das wird wirklich schwierig hier eine Steigerung zu erleben im nächsten Jahr. Ich schreibe einfach wie die letzen Jahre auch, chronologisch runter was passiert war:



    Januar 2013

    Im Januar 2013 ist ein großer Traum in Erfüllung gegangen, ich habe mir Pinguine anschauen dürfen in der Antarktis. Eine Erfahrung die einen glaube ich das ganze Leben lang begleiten wird. Ich bin so fasziniert von der Gegend das ich ernsthaft erwäge im Januar 2015 noch einmal dorthin zu reisen. Ich war vom 06. Januar 2013 bis zum 21.Januar 2013 mit der MS Delphin in Südgeorgien und der Antarktis, viele Bilder und Eindrücke habe ich mitgebracht. Ich glaube es sind rund 20 Reiseberichte von den einzelnen Anlandepunkten mit mehreren Tausend Bildern und ein paar Videos.

    Pinguin Kolonie beim Mausern in Jason Harbour (South Georgia)

    Pinguin Kolonie beim Mausern in Jason Harbour (South Georgia)



    => Reisebericht: Antarktis-Reisebericht mit der MS Delphin im Januar 2013

    Im Januar 2013 hat auch die AIDAstella das Licht der Welt erblickt, sie wurde am 16.Januar 2013 aus der Meyer Werft ausgedockt.

    Februar 2013

    Im Februar 2013 kam das nächste große Ding, es ging mit Leon nach Asien, wir hatten eine super Kreuzfahrt mit der AIDAdiva durch Südostasien. Da würde ich gerne noch einmal hinreisen, allerdings ohne Ballast, denn leider wir nur viel Strand gesehen und wenig von dem was Asien so spannend und interessant macht. Da war es falsch mit den falschen Leuten zu reisen und sich so eine große Chance selbst zu verbauen. Aus Fehlern lernt man und so werde ich mir Asien mit TUI Cruises auf die Fahne schreiben, denn ich habe Vögel zwitschern hören das in 2015 die Mein Schiff auf Asien Kreuzfahrten gehen soll. Wenn das so ist, dann werde ich dabei sein. Jedenfalls gibt es auch hier mehrere Reiseberichte von den verschiedenen Stopps in Asien mit ganz vielen Bildern.

    Wassersport am Strand von Penang

    Wassersport am Strand von Penang

    => Reisebericht: AIDAdiva auf Südostasien Kreuzfahrt im Februar 2013

    Im Februar hat die Meyer Werft dann auch die AIDAstella über die Ems geführt nach Emden, zur Endausrüstung.

    März 2013

    Der März stand ganz im Zeichen von AIDAstella. Ich war zuerst auf der Clubnacht von AIDAstella und dann auf der Einführungsfahrt. AIDAstella ist auch getauft worden und kurz drauf auf die Jungfernfahrt aufgebrochen. Hier hat auch zeitgleich das Dilemma seinen Lauf genommen, die AIDAprima wurde uns vorgestellt auf der Clubnacht von der Stella.

    AIDAstella - Erstanlauf in Hamburg

    AIDAstella – Erstanlauf in Hamburg

    Zudem hat MSC Kreuzfahrten die MSC Preziosa getauft, der jüngste Flottenzuwachs der italienischen Familien-Reederei. MSC Preziosa wurde ursprünglich von der lybischen Staatsreederei bestellt und schlussendlich von MSC Kreuzfahrten übernommen und umgebaut.

    April 2013

    Im April habe ich erstmals die MS Berlin nach langen Diskussionen kennenlernen dürfen, wieso diskutiert wurde, war auch recht schnell klar. Man hat schon noch das eine oder andere Problem an Bord gehabt. Dennoch ist die Berlin ein tolles Produkt, aktuell in der Werft und wenn alles so gemacht wird, wie es vermutet wird, ja dann wird sich die MS Berlin im nächsten Jahr auch durchsetzen.

    => Reisebericht: MS Berlin Erfahrungsbericht / MS Berlin im Korinthkanal

    Auch war Julian mit seiner Mama unterwegs im April, eine Nordland-Reise mit MSC Magnifica stand an. Ich glaube beide fanden das sehr schön und waren begeistert. Hier gibt es auch einen Bericht, pro Tag mit Bildern, Eindrücken und Erfahrungen.

    Julian auf der MSC Magnifica

    Julian auf der MSC Magnifica

    => Reisebericht: Nordland-Kreuzfahrt mit der MSC Magnifica im April 2013

    Die Norwegian Breakaway hatte ihre Einführungsfahrt der ich beiwohnen durfte. Ein riesiger Koloss, da braucht mal eine Weile bis man sich alles angesehen hat. Mit Kinder sicherlich ein tolles Produkt, die haben da an Bord einen riesigen Spaß. Wie man es von Norwegian Cruise Line kennt gibt es auch super viele Möglichkeiten zu Speisen und das was es zu essen gab war auch noch richtig gut.

    => Reisebericht: Norwegian Breakaway über 200 Bilder und Videos

    Auf der Blohm und Voss Werft in Hamburg wurde die Independence of the Seas von Royal Caribbean International eingedockt. Es gab ein paar Umbauten und Renovierungen, da gab es eine kleine Führung, war schon recht spannend.

    => Reisebericht: Independence of the Seas auf der Blohm und Voss Werft

    Mai 2013

    Der Mai 2013 fing lustig mit der MS Delphin Partynacht und Jürgen Drews an. Drews ist im übrigen ein sehr umgänglicher und netter Kerl. Die erste Full Metal Cruise von TUI Cruises mit der Mein Schiff 1 ging an den Start. Im übrigen gibt es 2015 die Full Metal Cruise 2. Zu guter letzt gab es noch die Kiellegung der Mein Schiff 3, da wollte ich eigentlich hin. Stand aber ewig im Stau vor dem Elbtunnel so dass ich dann abgedreht habe und der Flieger ohne mich nach Turku gereist ist. Kann ja mal passieren. Die Mein Schiff 3 wird auch so sicherlich das Highlight 2014 am deutschen Kreuzfahrtmarkt.

    Jürgen Drews - Partynacht MS Delphin 2013

    Jürgen Drews – Partynacht MS Delphin 2013

    Dann gab es noch die Taufe der MS Europa 2 am 824. Hafengeburtstag des Hamburger Hafens. Der absolute Hammer war die Einlage der MSC Magnifica wie sie mit ihrem Typhon dem Hamburger Hafen ein Geburtstagsständchen gespielt hat, traumhaft.

    => MSC Magnifica Geburtstagsständchen „Happy Birthday“ mit Schiffshorn

    Juni 2013

    Im Juni hatte ich meine Premiere mit Hansa Touristik und der Ocean Majesty. Eine geniale Nordland-Kreuzfahrt durfte ich erleben, perfektes Wetter, wunderschöne Destinationen, es war herrlich. Habe super viele tolle Bilder aus Norwegen mitgebracht die ich mir auch heute noch sehr gerne ansehe. Die Kulisse, die Ruhe – Norwegen ist schon extrem geil. Für die Klassiker-Fans, die Ocean Majesty kann man sorgenfrei buchen und viel Spaß haben.

    Flam in Norwegen - Ocean Majesty

    Flam in Norwegen – Ocean Majesty

    Dann war der Juni auch schon rum, gab sonst nix spannendes.

    Juli 2013

    Der Juli brachte dann schon wieder ein paar Kreuzfahrten mit sich. So waren Melanie und Leon mit der Mein Schiff 2 auf der Adria und Kroatien Route unterwegs. Leon kennt ja nun schon einige Schiffe von AIDA, Costa, MSC und anderen Gesellschaften, er war hellauf begeistert und möchte auch unbedingt seinem Bruder die Mein Schiff mal zeigen. Käpt´n Sharky hat scheinbar auch eine enorme Anziehungskraft, wie die AIDA Clubbies. War zwar nicht alles perfekt was die Bettwäsche für den Kleinen anging, im Gesamten aber wohl eine gelungene Kreuzfahrt für die Beiden.

    => Reisebericht: Mein Schiff 2 Adria und Kroatien-Kreuzfahrt im Juli 2013

    Mein Schiff 2 Seekarte

    Mein Schiff 2 Seekarte

    Julian und ich sind mit der AIDAvita durch das Mittelmeer gefahren. Der Kleine war absolut begeistert und hat sich in Itzi verschossen. Der hat ihn auch mal im Aufzug getragen weil kein Platz mehr für den Wurm da war. Rund um eine tolle Kreuzfahrt gewesen. Julian war nicht unbedingt für die kulturellen Dinge zu begeistern, er ist aber eben auch ein dreijähriger Junge der einen Kinderpool spannender findet als Denkmäler oder andere Dinge. Die AIDAvita hat da ganz weit die Nase vorn gegenüber der AIDAcara von der ich jetzt nicht unbedingt 100% überzeugt war. Klare Empfehlung wenn es um AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita geht -> Aura und Vita sind in meinen Augen die besseren Schiffen in vielerlei Hinsicht. Aber für die Kids auch allein schon wegen dem deutlich besseren Kidsclub am Heck statt im Theater. Die Cara hat beispielsweise gar keinen Kinderpool im Kidsclub da der mehr oder weniger gut im Theater integriert ist.

    => Reisebericht: AIDAvita Mittelmeer-Kreuzfahrt im Juli 2013

    Rückfahrt zur AIDAvita in Cannes

    Rückfahrt zur AIDAvita in Cannes

    August 2013

    Der August 2013 war sparsam, da ist nicht viel passiert. Royal Caribbean legte die Quantum of the Seas auf Kiel, zeitgleich gab es denn Brennstart auf der Meyer Werft für die Anthem of the Seas.

    Kiellegung Quantum of the Seas

    Kiellegung Quantum of the Seas

    Bilder und Infos: Kiellegung Quantum of the Seas

    AIDA hat sich noch vom seinem Clubschiff-Image verabschiedet, Onorato hat Costa Kreuzfahrten als Präsident verlassen und ist bei MSC Kreuzfahrten gelandet. Ansonsten ein unspektakulärer Monat.

    September 2013

    Der September war wohl der interessanteste Monat im Jahr 2013 wenn man nach dem medienwirksamsten Ereignissen geht. Die Costa Concordia wurde vor Giglio aufgestellt. Am 16.September fieberten tausende Menschen mit als das Parbuckling Projekt startete. Am Ende konnte Michael Thamm verkünden das, dass Aufrichten der Costa Concordia geglückt ist. Im Juni 2014 soll die Concordia im übrigen komplett aus Giglio verschleppt werden.

    Die aufgerichtete Costa Concordia vor Giglio

    Die aufgerichtete Costa Concordia vor Giglio

    Im September war auch noch die Seatrade in Hamburg und ein schreckliches Ereignis gab es bei Phoenix Reisen. Der erst kurz zuvor in 2013 zum Kapitän beförderte Sergey Kalashnikov ist an Bord der MS Artania verstorben. Eine weiterer sehr bekannter Kapitän und Ice-Captain Hein Aye ist ebenso plötzlich wie unerwartet im Urlaub gestorben.

    Oktober 2013

    Der Oktober 2013 war für mich persönlich der spannendste Monat, da sich hier Ereignisse zugetragen haben, die leider bis Heute für mich ungeklärt sind. Das neue Kreuzfahrtschiff der Hyperion-Klasse von AIDA Cruises sollte vorgestellt werden am 8.Oktober 2013. Das ist auch passiert, allerdings gab es kurz vor der Pressekonferenz atmosphärische Störungen, woraufhin man mich von der Pressekonferenz ausgeladen hat – nicht zuletzt, da sich wohl grosse tagesaktuelle Medien und Nachrichtenagenturen fortgesetzt über meinen Informationsvorsprung beschwert hatten in Rostock. Man war aber dennoch wohl zufrieden das ich in 2013 die Fahne für die Prima hochgehalten habe auf Schiffe und Kreuzfahrten. Und das sogar aus purer Überzeugung weil ich das Schiff und das Konzept sehr gut finde.

    AIDAprima heisst der AIDA Neubau aus Japan

    AIDAprima heisst der AIDA Neubau aus Japan

    Seit Frühjahr 2013 kannte ich Dank sehr guter Aida Kontakte viele Unterlagen, Bilder und Videos zur AIDAprima. Dies ist im Rahmen bestimmter Grenzen in die Berichterstattung eingeflossen. Nicht zuletzt ermutigt durch meine Kontakte im Hause AIDA selbst. Heute will man sich daran nicht mehr erinnern, an verschiedene Telefonate und Gespräche. Seither herrscht jedenfalls Funkstille. Auf ein klärendes Gespräch warte ich seit Oktober, vielleicht wird das ja was im neuen Jahr.

    Letztlich ist auch das der Grund dass es rund um die Carnival-Marken wohl etwas ruhiger wird. Die neoSerie von Costa Kreuzfahrten die gerade gelauncht und massiv beworben wird mit der neoRiviera ist mit Sicherheit ein sehr gutes Produkt das man den Leuten auch zeigen kann und sollte, mir wird das leider aktuell verwehrt. Die Kreuzfahrt mit der Costa neoRomantica in 2012 war jedenfalls ein Traum.

    Ich finde es nur sehr traurig das eine sehr enge und irgendwo freundschaftliche Kooperation nach über 3 Jahren so einen Knick bekommt.

    In jedem Fall geht ein dickes Dankeschön in diesem Jahr an AIDA Cruises, speziell meine beiden Buddies die mich bis Oktober 2013 begleitet und supportet haben. Danke für die Reisen, die Gespräche und die Zeit mit Euch!

    November 2013

    Die Ocean Countess hat es auf der Chalkis Werft erwischt, das klassische Kreuzfahrtschiff ist komplett ausgebrannt und wird nun den Weg zur Verschrottung antreten. Schade das so viele Klassiker derzeit vom Markt verschwinden, so richtig nach kommt da ja nichts.

    Feuer auf der Ocean Countess von Majestic International Cruises / © Screenshot Youtube (Kanal: Dimitris Ververelis )

    Feuer auf der Ocean Countess von Majestic International Cruises / © Screenshot Youtube (Kanal: Dimitris Ververelis )

    Ansonsten war der November relativ ruhig, hier habe ich angefangen die Vorbereitungen für den großen Relaunch von Schiffe und Kreuzfahrten zu starten. Viel technische Arbeiten im Hintergrund, so dass SUK im neuen Jahr auch im neuen Glanz erstrahlt und hoffentlich für Euch auch deutlich einfacher zu bedienen ist. Die Strukturen waren ja nun bisher eher schwer verständlich, ich hoffe das wir das gut lösen konnte. Das neue Design wird denke ich bis Mitte Januar online gehen.

    Dezember 2013

    Im Dezember schlossen wir die Kreuzfahrtsaison mit einer Flusskreuzfahrt ab. Mit der MS Alina von Phoenix Reisen ging es zu den Weihnachtsmärkten am Rhein. Melanie und Leon waren begeistert und eher entäuscht dass die Reise nur 2 Nächte lang ging.

    MS Alina in Rüdesheim

    MS Alina in Rüdesheim

    Reisebericht: MS Alina Weihnachtsmarkt-Kreuzfahrt im Dezember 2013

    Auch der Dezember stand ganz im Zeichen der Überarbeitung von Schiffe und Kreuzfahrten. Viel aufwendige und eher langweilige Arbeiten im Hintergrund und natürlich das Tagesgeschäft was so anfällt.

    Zahlen und Fakten zu Schiffe und Kreuzfahrten in 2013

    In 2013 sind die Besuche auf Schiffe und Kreuzfahrten exorbitant gewachsen, im letzten Jahr haben wir gerade die Millionengrenze geknackt, in diesem Jahr wurde SUK fast 1,75 Millionen Mal besucht und verzeichnete rund 3,3 Millionen Klicks. Im Vorjahr waren es noch 1,04 Millionen Besuche mit 2,3 Millionen Klicks.

    Da hier ja auch Fachpublikum liest und es Mitbewerber gibt die gebetsmühlenartig auch bei Journalistenverbänden erklären das man kein Geld verdienen kann beziehungsweise seinen Lebensunterhalt nicht bestreiten kann mit einem Blog: Es ist mehr als nur gelogen. Man kann problemfrei ganze Familien damit ernähren!

    Danke für 2013

    Mein Dank in 2013 geht natürlich an Euch, ihr stellt den Erfolg von SUK dar, wenn ihr nicht das Blog besuchen und lesen würdet, wäre die Arbeit sinnlos. Natürlich geht mein Dank auch an die Reedereien und Agenturen mit denen ich in 2013 zusammenarbeiten durfte. Speziell auch an TUI Cruises, Phoenix Reisen, Passat Kreuzfahrten, Hansa Touristik, Norwegian Cruise Line, MSC Kreuzfahrten, FTI Cruises und AIDA Cruises für die Seereisen mit ihren Kreuzfahrtschiffen in 2013.

    Was passiert in 2014

    2014 ist Wachstum angestrebt, so will ich mindestens 3 Millionen Menschen erreichen mit Schiffe und Kreuzfahrten. Es wird ein neues Design geben. Neben dem im Oktober gestarteten Kreuzfahrtinspektor.com werden weitere Projekte gelauncht, da ist noch Einiges in der Pipeline.

    An Kreuzfahrten ist erstmal die Einführungsfahrt der Norwegian Getaway im Januar angesagt, die Karibik werde ich wohl im Februar bereisen, im Sommer Grönland und die Mein Schiff 3 steht auf jeden Fall ganz oben auf der Liste im Jahr 2014. Da wird sicher noch Einiges dazu kommen, da hab ich mich aber noch nicht so recht mit befasst.

    Euch allen wünsche ich ein frohes neues Jahr!



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an