Queen Elizabeth II wird Hotelschiff in Asien


    UPDATE:

    Vor kurzem war ich noch in Dubai und habe mir die Queen Elizabeth II angesehen. Seit 2008 soll der alte Liner von Cunard als Hotelschiff in Dubai fungieren. Bisher lag sie ungenutzt im Port Rashid, sollte dann aber an die Spitze der neuen Dubai Insel (Palm Jumeirah) gelegt werden und mit 1000 Zimmern ein feines Hotelschiff darstellen. Dubai hat laut Cunard rund 100 Millionen Euro für das Schiff in 2008 bezahlt. Durch die Finanzkrise wurden aber aufgrund hoher Verluste von Dubai einige unter anderem auch dieser Plan auf Eis gelegt. Laut Meldungen aus England und den USA (u.a. DailyMail) scheint das so aber nicht zu laufen, vielmehr hat die Ocean Group für rund 35 Millionen Dollar das Schiff gekauft. Das Schiff soll in Asien als Luxus-Hotel in einem Hafen liegen. Auch soll schon die neue Crew aus China eingezogen sein und hat die Wachmannschaft die sich seit 2008 um die Queen Elizabeth II gekümmert hat abgelöst. Die laufenden monatlichen Kosten werden mit rund 800.000 Euro beziffert. Die Queen Elizabeth II soll nun umfangreich renoviert und umgebaut werden, der letztliche Einsatzstandort des Luxus-Hotelschiffs steht noch nicht fest.



    Queen Elizabeth und Queen Elizabeth 2 im Hafen von Dubai / © Cunard Line

    Queen Elizabeth und Queen Elizabeth 2 im Hafen von Dubai / © Cunard Line



    Nun liegt das Schiff ja schon 4 Jahre in Port Rashid, kann ja nun jeder selbst ausrechnen wie viel Geld da geschluckt wurde ohne Refinanzierung. Es gab auch Investoren aus England die Interesse hatten diee QE II zurück nach Großbritannien zu holen, nur bräuchten noch etwa ein Jahr bis zur Übernahme und Bezahlung des Schiffes, das würde für die bisherigen Eigner aus Dubai weitere Ausgaben von rund 800.000 Euro pro Monat bedeuten. Das britische Investoren-Konsortium soll Dubai rund 85,6 Millionen Euro geboten haben, das heisst ebenso den gleichen Kaufpreis + rund 60 Millionen Investitionen.

    Bezahlung
    Der neue Eigentümer, die Oceanic Group soll laut Vetrat bis 2022, also die nächsten 10 Jahre eine Nutzungsgebühr in Höhe von einer Millionen Dollar pro Jahr an Dubai World überweisen. In 2022 darf Dubai World laut dem Kaufvertrag mit Cunard die Queen Elizabeth II auch letztlich verkaufen – Die Summe für das Schiff wurde auf 35 Millionen Dollar festgelegt welche die Ocean Group nach Dubai zahlen soll.

     

    Technische Daten der Queen Elizabeth II

    • BRZ: 70.327
    • Länge: 293,5 Meter
    • Breite: 32 Meter
    • Höhe: 62,2 Meter
    • Tiefgang: 9,8 Meter
    • Max. Geschwindigkeit: 32,5 Knoten
    • Passagiere / Vollbelegung:  1778

    Die Queen Elizabeth 2 auf ihrer letzten Transatlantik-Reise in 2008



    2 Kommentare

    1. Martin sagt:

      Das Gerücht über die Verschrottung der QE2 hat sich ja schon länger immer wieder verbreitet – nun scheint es tatsächlich ernst zu werden. Wirklich schade, dass nun einer der letzten wahren Oceanliner verschwinden soll. Eine zweite Karriere als Hotel sei es in Dubai oder London wäre eine tolle Destination gewesen. Auf meiner letzten Kreuzfahrt mit der mein Schiff 2 habe ich die QE2 in Dubai noch bewundern dürfen (von außen natürlich) und konnte einige schöne Aufnahmen von ihr machen.
      Also echt schade, dass es nicht geklappt hat, dieses Schiff vor dem Abwracken zu bewahren.

    2. Jürgen Dithmar sagt:

      Ich komme gerade aus Dubai und habe dort am 17.1. miterlebt, wie die QE 2 aus Port Rashid geschleppt wurde und schöne Fotos davon gemacht. Bis jetzt dachte ich, jetzt geht der Umbau los, vom Abwracken hatte ich noch nichts gehört. Vielleicht sind ja meine Bilder die letzten vom unversehrten Schiff. Sehr schade.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an