Video: Kreuzfahrten mit „Mangyongbon“ in Nordkorea – Kein Luxus, miserable Kabinen und Toiletten


    Nordkorea hat ein Kreuzfahrtschiff names „Mangyongbon„. Das Schiff ist nur sehr spartanisch umgebaut worden, vorher war es ein Frachtschiff. Die Jungfernfahrt mit ausschließlich nordkoreanischen Passagieren, darunter eine Vielzahl von Journalisten war im September 2011. Das nordkoreanische Kreuzfahrtschiff fährt auf Kurzkreuzfahrten von Rason nach Kumgang. Luxus sucht man vergeblich, manch einer würde wohl eher im stehen schlafen als auf einer Kabine, auf dem Freideck gibt es Plastik-Stühle, moderne Camping-Stühle dagegen sind deutlich komfortabler. Die Sanitären-Anlagen sind naja, schaut selbst in dem Video.

    Für 2012 ist bereits ein weiteres, neueres Kreuzfahrtschiff für Nordkorea geplant. Das Schiff soll bis zu 900 Passagiere befördern können. Die Kreuzfahrten mit dem jetzigen Schiff und auch mit dem geplanten neuen Kreuzfahrtschiff liegen bei 300 Dollar.



    Willkommen bei der ersten Kreuzfahrt in Nordkorea. Die 21-stündige Schiffstour vom Nordosten in die malerische Region um den Kumgang-Berg im Süden ist der Start der Kreuzfahrbranche in Nordkorea. Der arme und isolierte Staat will mit Kreuzfahrten den Tourismus ankurbeln und Devisen ins Land holen. Der Standard auf dem fast 40 Jahre alten nur schlecht renovierten Schiff ist mehr als dürftig – Wasser steht in den Waschbecken, die Kabinen sind karg. Und die Probefahrt endet mit einem Unfall, das Schiff rammte Kaimauer.




    Schau Dir unsere Videos an