„Waigatsch“ – ein atombetriebener Eisbrecher brennt in Sibirien – 2 Menschen gestorben


    Ein Eisbrecher mit Atomantrieb liegt brennend vertäut vor Karaul (Taimyr-Halbinsel). 2 von 89 Besatzungsmitglieder sind bei dem Brand verstorben. Das Feuer sei in drei Kajüten ausgebrochen, der Alarm sei gegen 0:15 Uhr MEZ bei den Rettungskräften eingegangen. Wie es zu dem Brand kam ist noch nicht bekannt, es könnte ein Kurzschluss in einer der Kajüte gewesen sein laut einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft. Der Reaktorkern sei unbeschädigt und es seien keine höheren Strahlenbelastungen festgestellt worden.

    Brand auf Eisbrecher / © RIA Novosti.


    Brand auf Eisbrecher / © RIA Novosti.

    Nach den Ermittlungen wird der Atomeisbrecher die Fahrt nach Dudinka, eine Stadt in der Region Krasnojarsk, fortsetzen.



    Die Atomseisbrecher „Waigatsch“ und die baugleiche „Taimyr“ sind im Auftrag der Sowjetunion auf einer finnischen Werft gebaut worden im Jahr 1990. Die Ausrüstung auf dem Schiff stammt aus der Sowjetunion.

    Die Eisbrecher sind in der Lage bis zu knapp 1,80 Meter dickes Eis zu fahren, mit einer maximal Geschwindigkeit von zwei Knoten.

    Bildquelle: Ria Novosti



    Schau Dir unsere Videos an