Hamburg erwartet die letzten Kreuzfahrtschiffe für 2013


    Mit 177 Kreuzfahrtanläufen und mehr als eine halbe Million Passagieren geht die erfolgreiche Kreuzfahrtsaison 2013 in Hamburg dem Ende entgegen. Noch im Monat Dezember erwartet die Hansestadt einige besondere Weihnachts-Kreuzfahrer. – Den Auftakt zu den Weihnachtskreuzfahrten macht heute am 4. Dezember die „Saga Sapphire“ von Saga Cruises. Im Rahmen einer sogenannten „Mystery Cruise“ kommt das Kreuzfahrtschiff für zwei Tage in die Hansestadt und liegt am Cruise Center Altona. Bei der Saga Sapphire handelt es sich um die ehemalige „Europa“ (1981 – 1999) von Hapag-Lloyd Cruises, die zur Überraschung der Passagiere Kurs auf Hamburg genommen hat. Bei einer „Mystery Cruise“ entscheidet der Kapitän über die Route und nur der Kreuzfahrtdirektor, das Brückenpersonal und die Ausflugsabteilung sind eingeweiht. Kapitän des Schiffes ist Philip Rentell, der auf dieser 16-tägigen Kreuzfahrt die Mindestanzahl von sieben zu besuchenden Häfen in mindestens drei Ländern auserwählt hat. Darüber hinaus werden die Häfen erst angekündigt, wenn das Schiff angelegt hat; in jedem Hafen wird es eine Überraschungstour für die Passagiere geben; das Tagesprogramm auf dem Schiff zeigt nicht den nächsten Anlaufhafen wie sonst üblicherweise an und die elektronischen Meereskarten der Passagiere werden ausgeschaltet, damit der nächste Anlaufhafen wirklich eine Überraschung ist! Am 6. Dezember in den frühen Morgenstunden nimmt die „Saga Sapphire“ Kurs auf den nächsten Überraschungshafen.

    Azamara Quest - Erstanlauf in Hamburg mit Löschboot

    Azamara Quest – Erstanlauf in Hamburg mit Löschboot



    Die Reederei Fred. Olsen Cruise Lines schickt im Dezember gleich zwei Schiffe nach Hamburg. „Balmoral“ mit 1.350 Passagieren besucht Hamburg am 18. Dezember, das Schwesterschiff „Boudicca“ mit 880 Passagieren wird den Silvesterabend in der HafenCity verbringen. Ausgehend vom Heimathafen Southampton besucht „Balmoral“ fünf europäische Häfen auf der neuntägigen Kreuzfahrt mit dem Titel “Weihnachtsmärkte in Nordeuropa”. Gäste der „Boudicca“ begrüßen das Neujahr 2014 auf der “Weihnachtskreuzfahrt” vom obersten Deck mit einem spektakulären Blick auf die Stadt und dem großartigen Feuerwerk Hamburgs direkt im Hafen. AIDAsol, das Schiff mit den meisten Anläufen in Hamburg in 2013, wird außerdem im Dezember dreimal das Cruise Center Altona anlaufen und von dort aus die Nordeuropa Touren beginnen.



    Alle Kreuzfahrtpassagiere haben die Möglichkeit, die verschiedenen Weihnachtsmärkte zu besuchen und die weihnachtliche Stimmung mit dem berühmten deutschen Glühwein zu genießen. Vom 25. November bis zum 30. Dezember wird die Hamburger City zum größten Weihnachtsmarkt Deutschlands und präsentiert deutsche Weihnachtstraditionen auf 15 Weihnachtsmärkten in der ganzen Stadt. Passagiere des Hamburg Cruise Center HafenCity sind nicht weit entfernt von einer bezaubernden Weihnachtswelt im nahe gelegenen Überseequartier mit einer Eislaufbahn, Weihnachtsbäckerei und Adventskalender. Besucher des Marktes am Jungfernstieg haben noch bis ins neue Jahr (06.01.2014) die Möglichkeit, die weihnachtliche Stimmung aufrechtzuerhalten – eine Besonderheit, die vor allem den Kreuzfahrtgästen zu Gute kommt, die nach Weihnachten in die Hansestadt kommen.

    Themenkreuzfahrten, wie die Weihnachtskreuzfahrten von Fred. Olsen Cruise Lines, ermöglichen es den Kreuzfahrtreedereien, die Saison in Nordeuropa auf das ganze Jahr auszudehnen und die Positionierungsfahrten in wärmere Gebiete für die Wintersaison nicht mehr durchführen zu müssen. Somit werden zugleich Zeit und Treibstoff gespart und auch für die Häfen ist dies ein zusätzlicher Vorteil. Seit 2007 profitiert Hamburg von einer verlängerten Kreuzfahrtsaison und begrüßt nicht nur im Frühjahr und Sommer Kreuzfahrer, sondern auch im Herbst und im Winter.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an