Kiel beendet die Kreuzfahrtsaison 2014


    Abschluss der Kieler Kreuzfahrtsaison 2014 – Erweiterte Terminalkapazitäten am Kreuzfahrtliegeplatz Nr.1 geschaffen – Am Samstag, den 18. Oktober, findet die diesjährige Kieler Kreuzfahrtsaison ihren Abschluss, wenn die „AIDAcara“ am Abend Kurs auf die Kanarischen Inseln nimmt. Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG: „Wir blicken auf eine Saison mit vielen Highlights, die zudem von der Inbetriebnahme unseres fünften Terminalliegeplatzes für Kreuzfahrtschiffe geprägt war.“ Anfang Juni wurde im Ostuferhafen der neue Passagierpavillon am Kreuzfahrtliegeplatz Nr. 1 mit einem Anlauf der „Costa Pacifica“ (Tonnage: 114.000 BRZ, Länge: 290 m) feierlich eröffnet, während zwei weitere große Kreuzfahrtschiffe, die „Mein Schiff 1“ (77.000 BRZ, 265 m) und die „Eurodam“ (86.000 BRZ, 285 m), zeitgleich am Terminal Ostseekai festmachten. Schiffe mit einer Länge von bis zu 200 m legen zudem an den Passagierterminals am Norwegenkai und Schwedenkai an. Neu am Ostseekai ist die „Seafarer’s Lounge“ der Deutschen Seemannsmission, die im Juli eröffnet wurde und den Besatzungen der Schiffe exklusiv zur Verfügung steht.

    Costa Pacifica und AIDAcara in Kiel / © AIDA Cruises

    Costa Pacifica und AIDAcara in Kiel / © AIDA Cruises



    Insgesamt wurde Kiel in diesem Jahr 127 Mal (2013: 128 Anläufe) von 25 verschiedenen Kreuzfahrtschiffen angelaufen. Über die Terminalanlagen gingen 354.000 Kreuzfahrtpassagiere an oder von Bord. Die häufigsten Gäste im Hafen waren in diesem Jahr die Schiffe der Reedereien AIDA, Costa, MSC und TUI Cruises mit zusammen 75 Anläufen. Kiel war zudem erneut Basishafen nahezu aller auf dem deutschen Markt agierenden Anbieter sowie Anlaufhafen für Tagesausflüge internationaler Reedereien, wie der Holland America Line. Zu den Saisonhöhepunkten zählten u. a. die Präsentation des TUI Cruises-Neubaus „Mein Schiff 3“ sowie der Erstanlauf der „Europa 2“ von Hapag-Lloyd Cruises. Zur Kieler Woche wurde der Hafen gleich sechzehn Mal von Kreuzfahrtschiffen angelaufen, darunter von Fred. Olsens „Braemar“ sowie erstmals auch von der „Adonia“ der P&O Cruises, die zusammen mit der „Sea Cloud II“ zur großen Windjammerparade auf der Förde zu bewundern war.



    Dirk Claus: „Der neue Kreuzfahrtliegeplatzes Nr.1 hat seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt und wurde gut angenommen. Im kommenden Jahr sind dort bereits 17 Anläufe vorgesehen.“ Auch wenn die Gesamtzahl der Anläufe in 2015 voraussichtlich gleichbleibt, wird die durchschnittliche Schiffsgröße deutlich ansteigen. Die Gesamttonnage der Kiel anlaufenden Kreuzfahrtschiffe wird in 2015 auf über 8,1 Mio. BRZ anwachsen. Dies entspricht einer Zunahme von 14 %. Erstmals erwartet Kiel mit der „AIDAcara“ und der „AIDAluna“ gleich zwei Schiffe der AIDA Cruises zum regelmäßigen Passagierwechsel. Highlight des Jahres wird die Taufe des jüngsten Neubaus der TUI Cruises, der „Mein Schiff 4“, am 5. Juni 2015 am Ostseekai. Ihre Premiere gibt zudem die „Queen Elizabeth“ der Cunard Line, die zweimal an der Förde zu Gast sein wird. Betrieblich wird besondere Aufmerksamkeit auf die insgesamt vier Termine gelegt, an denen gleichzeitig vier Luxusliner zusätzlich zu den Fähren der Color Line, der Stena Line und von DFDS Seaways an den Terminals festmachen. Saisonbeginn ist am 4. April, wenn die „AIDAcara“ wieder in Kiel eintrifft.




    Schau Dir unsere Videos an