Programm vom 825. Hamburger Hafengeburtstag (09.-11.Mai 2014)


    Feiern vor der einzigartigen Kulisse der Hamburger HafenCity – 825. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG mit neuen – Programmpunkten in Hamburgs modernstem Stadtteil – Der 825. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG wird vom 9. bis 11. Mai so groß wie nie zuvor gefeiert: Im Jubiläumsjahr wird das bisherige Veranstaltungsgelände von der Kehrwiederspitze bis zur Fischauktionshalle erstmals um wasser- und landseitige Flächen in der HafenCity, dem jüngsten und modernsten Stadtteil der Hansestadt, erweitert. Rund um das Überseequartier und den Grasbrookhafen, auf den Marco-Polo-Terrassen und Magellan-Terrassen werden Live-Musik, Mitmachaktionen und Schiffsparaden präsentiert.

    AIDA Feuerwerk - Hamburg Hafengeburtstag / © AIDA Cruises

    AIDA Feuerwerk – Hamburg Hafengeburtstag / © AIDA Cruises



    • Maritime Attraktionen zwischen Marco-Polo-Terrassen und Überseequartier
    • Auftritt der Bundeswehr-Big Band auf der Elbe und Wassersportaktionen für Jedermann

    Spannende Aktionen zum „Jahr des Wassersports“ auf dem größten Hafenfest der Welt
    Hamburg begeht im Jahr 2014 das „Jahr des Wassersports“. Aus diesem Anlass werden während des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG verschiedene Wassersportaktionen im Grasbrookhafen gezeigt. Am Freitag (9.5., 17 Uhr) demonstriert die DLRG mit kleinen, wendigen Rettungsboten in einem spannenden Turniermodus, wie schnell ihre Helfer im Gefahrenfall vor Ort sind. Am Sonntag (11.5., 10-18 Uhr) stehen ganz unterschiedliche Wassersportdisziplinen auf dem Programm: Die deutsche Kanu-Polo Nationalmannschaft der Damen spielt zwei Show-Matches im Hafenbecken, Kutter-Jugend-Mannschaften des Hamburger Segler-Verbandes tragen eine Regatta aus und Stand Up Paddling-Profis führen im Grasbrookhafen die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieses trendigen Sportgerätes vor.



    An allen drei Veranstaltungstagen können die Besucher außerdem in einem vor dem Marco-Polo-Tower platzierten Aktionsbecken unterschiedliche Aktivitäten auf dem Wasser selbst ausprobieren. Zusammen mit dem Hamburger Sportbund (HSB) wurde dafür ein buntes Programm mit stündlich wechselnden Wassersportangeboten erarbeitet. Das Angebot reicht von Tauchen und Stand Up Paddling über Rudern und Kanu fahren bis hin zu Segeln in Optimistenjollen.

    Im Rahmen der Aktivitäten zum „Jahr des Wassersports“ auf dem HAFENGEBURTSTAG HAMBURG wird am Samstagabend (10.5., 20 Uhr) vor den Landungsbrücken erstmalig ein Kutterpullen-Wettkampf zwischen verschiedenen Hafenstädten und nautischen Hochschulen ausgetragen. Die Besucher erleben dabei eine beeindruckende Kombination aus Wassersport und Seefahrer-Tradition. Weitere Informationen unter www.wassersportjahr.de.

    Die Big Band der Bundeswehr live auf der Elbe
    Ein musikalischer Höhepunkt auf dem HAFENGEBURTSTAG HAMBURG ist der Live-Auftritt der Big Band der Bundeswehr am Samstagabend (10.5., 20 Uhr). Das Team um Bandleader Christian Weiper spielt normalerweise bei Staatsbesuchen und Benefiz-Galas, auf Opernbällen und in Fernsehsendungen. Auf dem größten Hafenfest der Welt wird die Formation auf bislang unbekanntem Terrain eine Kostprobe ihres Könnens geben: Ein im Grasbrookhafen frei schwimmender Ponton dient als außergewöhnliche Bühne für den Auftritt der Big Band. Die Besucher können den Konzertmix aus stimmungsvoller Swing-, Rock- und Pop-Musik von den Marco-Polo-Terrassen aus und mit bestem Blick auf die Silhouette der HafenCity und des Hamburger Hafens genießen.

    Hamburger Schifffahrtstradition, argentinischer Tango und italienische Küche
    Auch im Traditionsschiffhafen in der HafenCity wird auf den Schiffen und Pontonanlagen Live-Musik von Shanty bis Jazz gespielt und der maritime Markt „Tüdel und Tampen“ bietet Originelles und Kurioses aus der Geschichte des Hamburger Hafens. Passend zum diesjährigen internationalen Partner des größten Hafenfestes der Welt BUENOS AIRES-Argentinien führt das Tanzstudio Tango Chocolate Hamburg am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr auf der Elbpromenade am Unilever-Haus Showtanz-Einlagen vor und lädt zu kostenfreien Schnupperkursen des Tango Milonga ein. Das kulinarische Zentrum der Feierlichkeiten in der HafenCity bilden die Marco-Polo-Terrassen mit italienischen Spezialitäten. Hier informiert auch die Reederei Costa über ihre zahlreichen Kreuzfahrtangebote. Im Grasbrookpark können sich die kleinen Besucher auf einer großen Spielfläche mit Wasserlandschaft und Piratenschiff austoben.

    Museen und Ausstellungen in der HafenCity und Speicherstadt bieten Sonderaktionen
    Das Internationale Maritime Museum Hamburg bietet passend zum BUENOS-AIRES-Argentinien-Festival auf dem HAFENGEBURTSTAG HAMBURG Sonderführungen durch die Ausstellung „Auf den Spuren Argentiniens“ an. Am Überseeboulevard zeigt die spektakuläre Open-Air-Ausstellung „Licht am Hafen 2.0“ faszinierende, großformatige Aufnahmen des Hamburger Hafens von dem Fotografen Sönke Lorenzen. Drei Galerien der HafenCity widmen sich der wechselvollen Kulturgeschichte des ehemaligen Freihafens und zeigen unter anderem tschechische Glaskunst und handgeknüpfte Orientteppiche.

    Auch die Museen der benachbarten Speicherstadt wie das Deutsche Zollmuseum, das Speicherstadt-Museum und Spicy’s Gewürzmuseum beteiligen sich mit Sonderaktionen. Das Miniatur Wunderland, die größte Modelleisenbahn-Anlage der Welt, verlässt extra für den HAFENGEBURTSTAG HAMBURG die gewohnten Gleise und präsentiert zu jeder vollen Stunde eine Miniatur-Schiffsparade in einem großen Wasserbecken.

    Anreisehinweis: Besuchern des 825. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG wird empfohlen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Der HVV verstärkt vom 9. bis 11. Mai sein Angebot. Zu den Programmangeboten in der HafenCity gelangt man am besten mit der U-Bahn-Linie U4 bis Überseequartier oder mit der Fährlinie 72 bis Elbphilharmonie.

    Der HAFENGEBURTSTAG HAMBURG dankt allen Sponsoren, insbesondere dem langjährigen Hauptsponsor AIDA Cruises. Dank ihrer Unterstützung begeistert das größte Hafenfest der Welt jedes Jahr aufs Neue mehr als eine Million Besucher aus aller Welt.

    Viele Barkassen und Fahrgastschiffe bieten den Besuchern des HAFENGEBURTSTAG HAMBURG an, bei den Paraden mitzufahren. Eine Chance, die auch immer mehr Firmen nutzen, um Geschäftspartnern den tag- und nachtaktiven Hamburger Hafen zu zeigen. Eine Übersicht und weitere wertvolle Tipps rund um das größte Hafenfest der Welt gibt es unter www.hamburg.de/hafengeburtstag oder täglich von 8 bis 20 Uhr unter der Hotline der Hamburg Tourismus GmbH: 040 30051300.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an