Zweiter Tag der Cruise Days 2014 mit Besucherrekord und Auslaufparade


    Auch der zweite Tag der diesjährigen Hamburg Cruise Days ging mit einem erneuten Besucherrekord zu Ende: Die Veranstaltung lockte 350.000 Menschen an die Hafenkante. – Auf der mehr als vier Kilometer langen Eventmeile zwischen dem Cruise Center Altona und der HafenCity haben Hamburger und Touristen den zweiten Tag der Hamburg Cruise Days in bester Stimmung gefeiert. Bei hochsommerlichen Temperaturen luden die insgesamt 12 Themeninseln zum Verweilen, Schauen und Genießen ein. Auf der Globetrotter Kreuzfahrten Messe in der Fischauktionshalle informierten sich die Gäste über das vielfältige Angebot an Kreuzfahrten.

    Bereits am frühen Morgen hatte die AIDAstella in der HafenCity festgemacht, dann folgten die MSC Magnifica (Cruise Center Altona) sowie das „Traumschiff“ der Deutschen, die DEUTSCHLAND (HafenCity). Die bereits am Freitag eingelaufene MS EUIROPA verholte am Samstagmorgen von Altona an die Überseebrücke.



    Auslaufparade Hamburg Cruise Days 2012

    Auslaufparade Hamburg Cruise Days



    Um 21.30 Uhr war es dann soweit: Hunderttausende begeisterte Zuschauer hatten sich entlang der Elbe versammelt, um die spektakuläre Hamburg Cruise Days-Parade aus nächster Nähe zu sehen. Begleitet von unzähligen Barkassen, Seglern und Fahrgastschiffen zogen die MS EUROPA, die AIDAstella, die MSC Magnifica, die DEUTSCHLAND und die Cap San Diego die Elbe abwärts durch den blau illuminierten Hafen des BLUE PORT HAMBURG. Jedes Schiff wurde dabei mit einem eigenen Feuerwerk gegrüßt – und mit einer individuellen Botschaft zu seiner weiteren Reise verabschiedet.

    Auch der zweite Tag des Events verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. Das hohe Besucheraufkommen zur Parade erforderte jedoch vorübergehend weiträumige Straßensperrungen. „Wir sind äußerst zufrieden mit dem Verlauf der ersten beiden Eventtage“, sagen die Veranstalter Katja Derow und Uwe Bergmann. „Die Hamburg Cruise Days-Parade ist der absolute Höhepunkt dieser Veranstaltung und hat Hamburg wieder einmal von seiner schönsten Seite gezeigt.“

    „Heute Abend konnte man sich einmal mehr von der außergewöhnlichen Begeisterung der Hamburger für die Kreuzschifffahrt überzeugen“, ergänzt Thorsten Kausch, Geschäftsführer des Hamburg Convention Bureau, welches die Lizenz für die Hamburg Cruise Days vergibt. „Nicht ohne Grund steht Hamburg als Kreuzfahrtstandort bei den Reedereien ganz oben auf der Rangliste europäischer Destinationen. Wir freuen uns über die beeindruckenden Bilder, die von diesem Event in die Welt hinausgetragen werden.“

    Am Sonntag wird das vorläufig letzte Highlight der Hamburg Cruise Days erwartet: Die AIDAluna wird gegen 8.00 Uhr in Altona einlaufen und dort bis 21.00 Uhr vor Anker liegen. Die DEUTSCHLAND ist nach ihrer Teilnahme an der Hamburg Cruise Days-Parade in den Hafen zurückgekehrt und wie die AIDAluna noch am Sonntag bis 21.00 Uhr zu bestaunen sein. Auch der „Landgang“, die zwölf Themeninseln, die die Welt der Kreuzfahrt an Land bringen, werden den Besuchern am Sonntag weiterhin echtes Kreuzfahrtfeeling bescheren.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an