Neues Programm von Hurtigruten für den Herbst


    Dieser Herbst hält ein Premiere für die Passagiere der Hurtigruten bereit. Das neue Programm „The Auttumn Gold“ ergänzt vom 1. September bis zum 31. Oktober 2013 die Reise entlang der norwegischen Küste. Auf allen Hurtigruten Schiffen erwartet die Gäste ein mit neuen Landausflügen kombiniertes Bordprogramm rund um das Thema Norwegischer Herbst. Auch in kulinarischer Hinsicht können sich die Reisenden den goldenen Herbst auf der Zunge zergehen lassen. Die Menükarte der Rundreise ist speziell auf die saisonalen Köstlichkeiten der bereisten Regionen abgestimmt. Neu ist dabei auch die Fahrt durch den Hjørundfjord, der zu den traditionsreichsten Fjorden Norwegens zählt und sich durch seine Unberührtheit und Ursprünglichkeit auszeichnet.



    MS Midnatsol von Hurtigsten im Geiranger-Fjord vor den sieben Schwestern 27



    Mit dem Ausklingen des Sommers kündigen erste kühle Abende den Herbst an. Warmes Licht, leuchtende Farben, klare Luft und eine friedvolle Ruhe begleiten die Reisenden auf ihrer Fahrt entlang der norwegischen Küste. Während die Berggipfel vom ersten Schnee gepudert werden, können nördlich des Polarkreises bereits Nordlichter am Himmel erscheinen. Die leuchtende Pracht des Herbstes steht im Mittelpunkt des neuen Programms „The Autumn Gold“ (zu Deutsch: „Das Gold des Herbstes“), das ab 2013 alljährlich vom 1. September bis zum 31. Oktober auf allen Hurtigruten Schiffen präsentiert wird. Traditionen und Lebensweisen der Norweger in dieser Jahreszeit werden den Gästen im Rahmen dieses Programms näher gebracht.

    Fern vom Touristentrubel geht hier die Fahrt entlang steiler Felswände, grüner Wiesen, einsamer Bergbauernhöfe und kleiner Dorfgemeinden. Die Region rund um den Hjørundfjord können die Hurtigruten Gäste während des Landausfluges „Eine Kostprobe Norwegens“ (engl. „A Taste of Norway“) näher kennenlernen – er beinhaltet u.a. die Besichtigung des Dörfchens Urke, die Fahrt zum Lyngnstøyl-See sowie den Besuch der Belle Epoque-Residenz „Hotel Union“ in Øye, die schon so manchen Adligen beherbergte.

    Kulinarische Entdeckungen können die Reisenden während der „Autumn Gold“-Saison auch an Bord der Hurtigruten Schiffe machen: Neben Verkostungen norwegischer Spezialitäten auf den Außendecks bietet auch das Menü im Restaurant allabendlich lokale Köstlichkeiten. Dabei stehen saisonale und regionale Zutaten im Mittelpunkt und präsentieren einen herbstlichen Gaumenschmaus. Auch die Ohren kommen auf der Hurtigruten Reise im Herbst nicht zu kurz: In Bergen erklingen Melodien, dargeboten von der Grieg Akademie, bevor das jeweilige Schiff ablegt. In Tromsø kommen Studenten des Musikkonservatoriums für ein Konzert an Bord und in Vadsø werden samisch und russisch inspirierte Musikweisen zum Besten gegeben.

    Drei neue Ausflüge:

    • Von Trondheim aus führt im Rahmen des Landausfluges „Munkholmen“ eine Bootsfahrt auf dem Trondheim-Fjord zur geschichtsträchtigen Insel Munkholmen, die vor vielen hundert Jahren als Hinrichtungsstätte diente und auf der im 11. Jahrhundert ein Benediktiner Kloster gebaut wurde. Das Kloster wurde später durch eine Festung und ein Gefängnis ersetzt. Der Besuch der Festung vermittelt anschaulich die Geschichte von tausend Jahren, während sich vom Trondheim-Fjord aus herrliche Blicke auf die Stadt bieten.
    • Während des Ausflugs „Samischer Herbst“ (engl. „Sami Autumn), der über Land von Kjøllefjord nach Mehamn unternommen werden kann, lernen die Teilnehmer die „Speisekammer und Apotheke“ dieser arktischen Region und die Lebensweise der Samen zu dieser Jahreszeit kennen. Es werden Kostproben von Rentier-Fleisch, Krähenbeeren und Nesseltee geboten und die Vielfalt und Heilkräfte der Kräuter und Beeren erklärt – die samischen Schamanen besaßen wertvolles Wissen, inwiefern die Kräfte der Natur Krankheiten vorbeugen und heilen konnten.
    • In Kirkenes zeigt der Ausflug „Arktische Ernte“ (engl. „Arctic Bushcraft“) wie die Bewohner der Arktis im Herbst ernten, jagen fischen und ihre Wintervorräte lagern, so wie sie es bereits seit Jahrhunderten tun. Hier lernt man Feuermachen und Lassowerfen und darf nebenbei Moltebeeren mit Sahne und getrocknetes Rentierfleisch kosten.


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an