Club Harmony (ex Costa Marina)

ex Costa Marina ist wieder in Fahrt als Club Harmony – Die heutige Club Harmony wurde 1969 für die schwedische Container-Reederei Johnson Line gebaut – zu Beginn ihres Schiffsleben war sie auch noch kein Kreuzfahrtschiff, sondern ein Containerschiff. Im Jahr 1986 hat Johnson Line das Schiff verkauft, in diesem Zuge wurde es in Regent Sun umbenannt. Der neue Besitzer wollte das Schiff im italienischen Genua auf der Mariotti-Werft zu einem vollwertigen Kreuzfahrtschiff umbauen lassen – es scheiterte jedoch an der Finanzierung. Das Schiff wurde bereits ein Jahr später – noch im Dock liegend weiterverkauft und in Italiy umbenannt. 1988 hat Costa Crociere das Schiff in die Costa Kreuzfahrten Flotte übernommen und in Costa Marina umgetauft.

Club Harmony ( ex Costa Marina / Foto: Costa Crociere)

Club Harmony ( ex Costa Marina / Foto: Costa Crociere)



Zu dieser Zeit war es schneller und kostengünstiger die Flottenkapazität auszubauen in dem man Schiffe umbaute statt neu zu bauen. So hat man neben der Costa Marina auch die Costa Allegra (ex Frachter: Annie Johnson) umgebaut und in Dienst gestellt.



Die Costa Marina ist von 1988 bis ins Jahr 2011 für Costa Kreuzfahrten auf den Weltmeeren unterwegs gewesen. Sie wurde beispielsweise als erstes Kreuzfahrtschiff von Costa Kreuzfahrten in Singapur stationiert. Zwischenzeitlich war sie auch auf Mauritius im Basishafen stationiert.

Im November 2011 beendete die Costa Marina ihren Dienst für Costa Kreuzfahrten. Costa Crociere verkaufte die Marina an Polaris Shipping Co. Ltd. in Seoul. Dort wurde das Schiff in die neugegründete Reederei Harmony Cruises eingegliedert. Zuerst fuhr sie unter dem Namen Harmony Princess, mittlerweile heisst sie Club Harmony und hat ihren Basishafen in Busan.

Club Harmony Technische Daten:

  • Länge 176,2 Meter
  • Breite 25,75 Meter
  • Vermessung: 25.558 BRZ
  • Passagiere: 760
  • Besatzung: 391


Schau Dir unsere Videos an