Europas Nummer eins mit 1,1 Millionen Passagieren: MSC Kreuzfahrten


    1,1 Millionen Passagiere: MSC Cruises ist Europas Nummer Eins unter den Kreuzfahrtanbietern

    MSC Cruises ist der Marktführer in Europa und im Mittelmeer: Dank ausgebauter Kapazitäten finden zurzeit 1,1 Millionen Gäste auf der MSC Flotte Platz. Das bestätigt der kürzlich veröffentlichte Geschäftsbericht der Kreuzfahrtindustrie, der Cruise Industry News Annual Report 2015/16. Der jährliche Bericht ist eine der renommiertesten Informationsquellen für die gesamte Kreuzfahrtindustrie.



    Gianni Onorato, CEO von MSC Cruises, zum Erfolg der Reederei: „Wir sind außerordentlich stolz auf diese Leistung. Vor allem möchten wir unseren Gästen danken. Sie schätzen die Qualität unserer Angebote und haben mit Ihrer Nachfrage dafür gesorgt, dass wir nun die Nummer Eins in Europa sind.“

    Onorato weiter: „MSC Cruises ist ein europäisches Unternehmen, das weltweit große Ziele verfolgt: Auf der ganzen Welt steuern wir besondere Destinationen an, von der Karibik über Südamerika bis Südafrika. Zudem erschließen wir auch immer neue Ziele, wie aktuell Kuba. Aber Europa und insbesondere das Mittelmeer bleibt das Herz unseres Unternehmens.“

    Mit 1,1 Millionen Gästen ist MSC Kreuzfahrten die Nummer eins in Europa / © MSC Kreuzfahrten

    Mit 1,1 Millionen Gästen ist MSC Kreuzfahrten die Nummer eins in Europa / © MSC Kreuzfahrten



    Gianni Onorato erläutert abschließend: „Wir bauen unsere starke Position in Europa weiter aus. So sorgt MSC auch in Zukunft dafür, dass unsere Gäste aus mehr als 150 Ländern einzigartige Kreuzfahrten in Europa, dem Mittelmeer und zu vielen anderen Destinationen erleben können.

    MSC Cruises S.A., mit Sitz in der Schweiz, ist das größte privat geführte Kreuzfahrtunternehmen der Welt. MSC ist nicht nur Marktführer in Europa, sondern nimmt auch in Märkten wie Südamerika und Südafrika die führende Position ein.

    Kreuzfahrten in die Karibik, zu den französischen Antillen und weiteren weltweit stark nachgefragten Destinationen wie Nordeuropa, Abu Dhabi, Oman und Dubai runden das Angebot von MSC ab. Ab Dezember 2015 steuert MSC als erste internationale Kreuzfahrtgesellschaft Kuba an. Von dort können Gäste zu 16 Kreuzfahrten durch die Karibik aufbrechen. Passagiere der MSC Opera, die im Zuge des 200 Millionen teuren Renaissanceprogramms komplett modernisiert wurde, können Kreuzfahrten nach Jamaika, den Cayman Inseln und Mexiko mit zwei Nächten Aufenthalt in Havanna erleben.

    MSC Cruises ist ein modernes und aufstrebendes Kreuzfahrtunternehmen, das in den ersten zehn Jahren nach seiner Gründung ein Wachstum von 800 Prozent verzeichnen konnte. Damit ist MSC die viertgrößte Kreuzfahrtgesellschaft der Welt. Bis 2022 wird das Unternehmen seine Kapazitäten verdoppeln. MSC Cruises investiert rund 5 Milliarden Euro in den Ausbau seiner Flotte, der den Neubau von sieben Schiffen umfasst. Unter anderem werden zwei ganz neuen Schiffsgenerationen geschaffen: die Meraviglia- und die Seaside-Klasse.

    Erst kürzlich eröffnete MSC den Vorverkauf für die Premieren-Saison der neuen MSC Meraviglia. Das erste Schiff der neuen Meraviglia-Klasse steuert ab Juni 2017 von Barcelona, Genua oder Marseille Ziele im Mittelmeer an. Die MSC Seaside, das zweite der im Bau befindlichen Schiffe und das erste der Seaside-Klasse, wird ab Dezember 2017 ganzjährig die Karibik befahren.

    Über den „Cruise Industry News Annual Report”
    Der „Cruise Industry News Annual Report“ beschreibt die weltweiten Entwicklungen der Kreuzfahrtindustrie bis 2025 auf mehr als 350 Seiten. Alle Statistiken werden unabhängig erstellt und ausgewertet. Darüber hinaus behandelt der Bericht alle Themenbereiche von neuen Schiffen bis hin zu unterschiedlichen Marktszenarien von 1987 bis 2021.

     

     



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    Schau Dir unsere Videos an